Miss & Mister Schweiz Sexy Shooting: «Wir hatten nur Seich im Kopf»

Es ist das erste Mal das die zwei schönsten des Landes aufeinandertreffen. Und Kerstin Cook und Jan Bühlmann haben sich auf Anhieb verstanden, wie der Mister Schweiz SI online erzählt.

Sie schmiegen sich aneinander, blicken sich in die Augen und haben Spass. Beim Fototermin für Rhomberg-Schmuck geben Jan Bühlmann und Kerstin Cook alles. Doch der amtierende Mister Schweiz erklärt gegenüber SI online, dass sie nicht geflirtet hätten. «Wir hatten vielmehr nur Seich im Kopf.»

Denn er versuche, bei Shootings immer gut aufgelegt zu sein. Das kommt der Stimmung und auch dem Ergebnis zugute. «Und Kerstin hat da auf der ganzen Linie mitgemacht, sie hatte überhaupt keine Berührungsängste.» Selbst dann nicht, als ihr ein gut trainierter Luzerner gegenüber stand. «Dabei schaffe ich es momentan, nur alle zwei, drei Wochen Sport zu treiben.» Als Jan darum die Bilder zum ersten Mal gesehen hat, war er von seinen vielen Muskeln selbst überrascht. «Aber das war wohl das gute Licht.»

Über seine «Arbeitskollegin», wie Jan Miss Schweiz Kerstin Cook nennt, kann er nur Gutes erzählen. «Sie weiss, was sie will und ist total locker drauf.» Leid habe es ihm getan, welch schlechten Start sie aufgrund des Betrugs-Vorwurfs hatte. «Immerhin hat sie jetzt das Schlimmste schon hinter sich.» Mit ihrer Art, Dinge anzupacken, werde Kerstin ein gute Zeit verbringen, ist sich Jan sicher.

Auch interessant