Christian Stieger Shooting mit seiner Freundin - im Eva-Kostüm

Nach fünf Monaten in Asien kehrt der einstige Mister-Schweiz-Kandidat am Donnerstag zurück in die Heimat. Mit im Gepäck hat er viele Erinnerungen - und heisse Fotos mit sich und seiner Freundin Ingrid Freitas.

Christian Stieger, 25, ist zufrieden: Fünf Monate lang versuchte sich der Ex-Mister-Schweiz-Kandidat als Model in Asien - und die Ausbeute kann sich sehen lassen: In diversen chinesischen Magazinen präsentierte er die neusten Trends, stand für eine japanische Automarke Modell und glänzte an Shows und Katalog-Shootings. Und auf der Rückreise in die Schweiz ergatterte er sich den wohl heissesten Foto-Job seiner bisherigen Karriere.

Zusammen mit seiner Freundin Ingrid Freitas, 22, liess er sich von Olivier Yoan ablichten - (fast) im Adamskostüm. «Für ‹Adam And Eve Get Some Clothes› standen wir das zweite Mal gemeinsam vor der Kamera», erzählt Stieger SI online. «Es hat riesigen Spass gemacht!»  

Dass Ingrid auf den Bildern nackt zu sehen ist - sie verdeckt nur die intimsten Stellen mit ihren Armen - stört Christian nicht, denn: «Während des Shootings war sie gar nie ganz nackt! Sie trug einen Bikini-Slip, der dann wegretouchiert wurde.»

Werde an einem Set so professionell gearbeitet wie in Hong Kong, habe er sowieso kein Mühe. «Wir hatten keine Zuschauer, die Bilder sind geschmackvoll, daher stört mich ihre Freizügigkeit überhaupt nicht.» Am Donnerstag kehrt Christian mit der gebürtigen Brasilianerin zurück in die Schweiz. «Eine Woche haben wir hier noch zusammen, danach geht sie weiter nach Beirut und ich schaue, wohin es mich verschlägt», sagt Stieger. «Mein grösster Traum wäre es, in New York zu modeln!»

Auch interessant