Angela Martini Sie feiert erste Bikini-Show in Miami

Das Schweizer Model verfolgt seinen Traum zielstrebig und mit Erfolg. An der Miami Swim Fashion Week zeigte Angela Martini am Wochenende ihre eigene Bikini-Kollektion fürs Jahr 2013.

In Miami drehte sich am Wochenende alles um Sonne, Strand und die passende Bekleidung: An der Miami Swim Fashion Week zeigten internationale Designer ihre Bademoden-Kollektionen für 2013. Unter ihnen: Neo-Designerin Angela Martini, 26. Das Schweizer Model präsentierte am Samstag im berühmten «W»-Hotel ihre «Martini Bikini»-Kollektion fürs nächste Jahr und teilte ihre Eindrücke via Twitter.

«It all starts with a dream», schreibt Martini zu einem Bild ihrer Show und erinnert sich dabei wohl an ihr letztes Jahr. Unermüdlich arbeitete sie an ihrem Traum, holte sich Unterstützung von Kollegin Blanda Eggenschwiler, die bei der aktuellen Linie mitgeholfen hat. «Blanda macht für mich die Grafik-Designs für das Look-Book, hat mein neues Logo kreirt und die Prints für die Bikinis entworfen», erzählt Martini gegenüber SI online.

Sie setzt bei ihrer Arbeit auf ein reines Frauenteam und begleitet die ganze Produktion selbst - «von der Fabrik bis zum Fitting». Trotzdem sei sie vor ihrer ersten Show richtig nervös gewesen, erzählt sie auf dem Weg von Miami nach New York. Die Schweiz ist weit weg momentan: «Ich liebe meine Heimat, aber meine Leben spielt derzeit in Amerika.»

Die Show scheint in Florida trotz allem nur zweitrangig gewesen zu sein. «The Miami Herald» wurde zwar auf Martini aufmerksam, allerdings vor allem wegen ihrer vermeintlichen Affäre mit Rapper Kanye West im vergangenen Jahr. Trotzdem: Martini konnte mit dem Event einen ersten Grosserfolg verbuchen und durfte Stars wie Russel Simmons zu ihren Gästen zählen. «Fashion Spotlight» würdigte den Anlass sogar mit einem Blogspot.

Auch interessant