Esther Gemsch Sie hat heimlich geheiratet

Weniger Filme, mehr Falten, der Tod ihrer Mutter: Bei Esther Gemsch kam alles aufs Mal. Halt gab ihr Partner Andreas. Mit der Trauung machen sie es offiziell: Herr und Frau Auerbach wollen zusammen alt werden.

Sie hat es ihrem Liebsten nicht leicht gemacht. «Immer mal wieder» bat der Unternehmer Andreas Auerbach die Schauspielerin Esther Gemsch, 56, seine Frau zu werden. Seit dem 26. Oktober 2012 sind sie Mann und Frau - heimlich haben sie den Bund fürs Leben geschlossen. Wieso sie solange gezögert hat den Antrag anzunehmen, erklärt Esther Auerbach - wie sie sich nun nennt - im Interview mit der «Schweizer Illustrierten»: «Ich wollte uns die Option erhalten zu gehen.» Doch dann habe ihr der Unternehmer zu ihrem 55. Geburtstag einen wunderbaren Brief geschrieben. «Andreas ist mein Anker, er ist immer für mich da», schwärmt die ehemalige «Lüthi und Blanc»-Mimin.

Sie hätten sich - nach elf Jahren Beziehung - bewusst dafür entschieden, miteinander alt zu werden, erklärt die Schauspielerin weiter. Aber auch der Tod ihrer Mutter vor zwei Jahren sei mit ein Grund für die Eheschliessung gewesen. «Sie hat sich das auch gewünscht. Für eine Mutter ist es wichtig zu wissen, dass ihre Kinder in guten Händen sind», sagt Esther Auerbach, die selbst Mutter von drei Töchtern ist.

Was die Schauspielerin über das Aus der TV-Serie «Lüthi und Blanc», das Älterwerden und ihre Töchter erzählt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» Nr. 24, vom 10. Juni 2013 - oder auf ihrem iPad.

Auch interessant