Christine Maier Sie ist das neue «10vor10»-Gesicht

Die Katze ist aus dem Sack: Christine Maier übernimmt die Nachfolge von Susanne Wille beim Nachrichtenmagazin «10vor10». Und auch Cornelia Boesch bekommt eine neue Aufgabe.

Patrizia Laeri, Cornelia Boesch und Andrea Vetsch waren gross im Gespräch. Sie alle sind es nicht. Nachfolgerin der schwangeren «10vor10»-Moderatorin Susanne Wille, 36, ist «Club»-Redaktionsleiterin Christine Maier, 46, berichtet der «Blick». Sie ist bei der SRF-Nachrichtensendung keine Unbekannte: 2005 sprang sie für Daniela Lager ein, die im Mutterschaftsurlaub war.

Die offizielle Bestätigung des Schweizer Fernsehen folgt prompt: Hansjörg Utz, Redaktionsleiter von «10vor10» sagt zur Neubesetzung: «Christine Maier ist mit ihrer breiten Erfahrung, ihrer Kompetenz und ihrem Renommee die ideale ‹10vor10›-Moderatorin. Wir sind glücklich, dass es uns gelungen ist, die Nachfolge von Susanne Wille auf diesem erstklassigen Niveau zu regeln.»

Aber auch Cornelia Boesch, 36, hat einen neuen Job gefasst - ab September wird sie das Team der «Tagesschau» ergänzen. «Ich freue mich sehr künftig noch intensiver mit den Newsprofis der ‹Tagesschau› zusammenarbeiten zu dürfen. Ich habe in dieser Redaktion in den vergangenen Jahren meine berufliche Heimat gefunden. Umso glücklicher bin ich, dass man mir nun die Aufgabe überträgt, das Nachrichtenflaggschiff des Schweizer Fernsehens zu moderieren», sagt sie.

Auch interessant