Xenia Tchoumitcheva Sie moderiert die Miss-Ukraine-Wahl

Ihr neuer Auftrag wird Xenia Tchoumitcheva zu einem noch grösserem Bekanntheitsgrad verhelfen. Ende März moderiert sie vor Stars wie Paris Hilton, Bar Refaeli und den Klitschkos. Eine grosse Chance für die Tessinerin.
Xenia Tchoumitcheva sorgt zurzeit für Schlagzeilen.
© David Biedert / Hugo Boss «Ich bin schon ein wenig aufgeregt. Im Publikum werden lauter Stars sitzen», sagt Xenia über ihren neuen Job.

Da wird sogar die schöne Xenia Tchoumitcheva, 24, nervös: Am Samstag, dem 31. März, wird sie in Kiew die Miss-Ukraine-2012-Wahl moderieren. Eine grosse Chance für die Tessinerin, denn keine andere Show in der Ukraine habe so hohe Einschaltquoten, sagt Xenia gegenüber «SonntagsBlick». «Ich bin wahnsinnig stolz auf diesen Job.»

Die ehemalige Vize-Miss-Schweiz wird aber nicht nur für zahlreiche TV-Zuschauer moderieren: «Ich bin schon ein wenig aufgeregt. Im Publikum werden lauter Stars sitzen.» Eingeladen sind: Supermodel Bar Refaeli, Hotelerbin Paris Hilton, Sänger Akon sowie die Boxerbrüder Vitali und Wladimir Klitschko

Xenia hat bereits TV-Erfahrung. In Italien moderiert sie eine Wirtschaftssendung und in der Schweiz stand sie vor der Kamera, als sie die Miss-Schweiz-Wahl moderierte.

In den letzten Monaten sorgte Xenia vor allem wegen ihrer angeblichen Liaison mit Rennfahrer Fernando Alonso, 30, für Schlagzeilen. 

 

Auch interessant