Kerstin Cook Sie spricht über ihr Schauspieldebüt

Die Laufstege hat die Ex-Miss-Schweiz bereits für sich entdeckt. Eine Theaterbühne ist für Kerstin Cook aber etwas Neues: Bei Nightmärchens Schneewittchen gab sie ihr Schauspieldebüt.

Zur Schönsten im Lande wurde Kerstin Cook, 22, bereits 2010 gekürt. Dennoch stand sie jetzt wieder auf der Bühne und musste um den Titel kämpfen: Für «Schneewittchen und die sieben Zwerge» auf der Zürcher Märchenbühne stellte sich Kerstin dem sprechenden Spiegel. «Nein, ich bin die Schönste», rief sie ihm zu. Ein Urteil verwehrte der Spiegel, nicht so Kerstin nach ihrer Premiere: «Es war ein gutes Gefühl auf der Theaterbühne zu stehen», erzählt sie SI online. Vor dem Auftritt sei sie ziemlich nervös gewesen, immerhin sassen ihre Eltern im Publikum. «Eigentlich bin ich immer nervös, aber hinter den Kulissen war ich dieses Mal aufgeregter als sonst. Theaterspielen unterscheidet sich schon vom Modeln: Das Publikum zeigt gleich, ob ihm deine Darbietung gefallen hat oder nicht.»

Zieht die Ex-Miss-Schweiz nun ihren Vorgängerinnen Melanie Winiger, Nadine Vinzens und Lauriane Gilliéron nach und versucht sich in der Schauspielerei? «Ich würde sicher nicht nein sagen, wenn sie eine Möglichkeit bieten würde.» Ihr primäres Ziel sei es aber nicht. Vielmehr wünscht sich die Luzernerin, als Model richtig durchzustarten: «Ich träume davon, an der Fashion Week in New York zu laufen.» Dafür reist Kerstin Anfang Januar 2012 in die Modemetropole. Zehn bis 20 Castings will sie täglich absolvieren, um sich «einen einzigen Job an der Fashion Week zu ergattern».

Auch interessant