Mister Schweiz 2011 Sieben sexy Südländer unter den Kandidaten

Das gab's noch nie: Sieben von zwölf Mister-Schweiz-Kandidaten haben italienische Wurzeln. SI online fragte bei der Organisation nach - sind Südländer die schöneren Männer?
Die Namen der zwölf Kandidaten sind ab Montag, 24. Januar, bekannt.
© Thomas Buchwalder / Montage SI online Die Namen der zwölf Kandidaten sind ab Montag, 24. Januar, bekannt.

Noch knapp zweieinhalb Monate bis zur Mister-Schweiz-Wahl 2011: Wer in Jan Bühlmanns Fusstapfen treten möchte, ist bis auf einen – den Tessiner Luca De Nicola – noch nicht bekannt. Doch SI online weiss: sieben von zwölf besitzen zwar einen Schweizer Pass, haben aber ihre Wurzeln in Italien.

Urs Brülisauer von der Mister-Schweiz-Organisation erklärt den Südländer-Vorteil gegenüber SI online. Dies sei zwar nur Zufall, trotzdem sieht er darin eine Zeiterscheinung. «Es gibt mehr Secondos. Als Folge der Einbürgerungen bewerben sich nicht mehr nur Hans Müller und Co. bei uns.» Brülisauer aber betont, dass dies auch nicht Ziel der Organisation sei. «Eingebürgerte Ausländer sind genauso Schweizer wie wir ...», meint Brülisauer und ergänzt mit einem Schmunzeln: « ... manchmal sogar noch mehr.»

Neugierig geworden, wer zu den zwölf schönsten Männern der Schweiz gehört? Ab Montag, 24. Januar 2011, erfahren Sie auf SI online, in der «Schweizer Illustrierten», Nr. 4 sowie auf dem iPad, wer die Kandidaten sind.

Auch interessant