Yann Sommer So tickt unser Fussball-Held privat

Die Schweiz hat ihren Sommer! Alle sprechen nach dem geschichtsträchtigen Spiel zwischen dem FC Basel und Tottenham Hotspur über den Star des Spiels: Elfmeter-Keeper Yann Sommer. Die Fussball-Diskussionen interessieren Sie nicht? SI online hat für Verschmäher(innen) elf Fakten zum Goalie zusammengetragen, die weder mit dem Tor, dem Ball, noch dem Rasen zu tun haben.
  1. Yann Sommer macht nicht nur die gegnerischen Stürmer nervös, der 24-Jährige lässt auch die Frauenherzen höher schlagen. Vor einem Jahr haben ihn die Blick.ch-User mit Abstand zum attraktivsten Fussballer der Super League erkoren. 
     
  2. Aus seinem Aussehen schlägt auch eine Kosmetikmarke Kapital: Seit September 2012 ist Sommer Aushängeschild für «Nivea for Men». 2010 präsentierte er an der Seite von Model Julia Saner die Sportswear-Kollektion von Nike.
     
  3. Sommer ist ausserdem Botschafter einer Kampagne der Schweizerischen Liga für die Aufklärung über Epilepsie. Er hat bei einem Spitalaufenthalt als Kind ein Mädchen kennengelernt, das unter der Krankheit litt. Dieses Erlebnis habe ihn geprägt. 
     
  4. Seine Frisur muss sitzen. «Mir ist es wichtig, dass ich zu einem guten Coiffeur gehe», gestand er einmal in einem Interview, als er noch bei GC im Tor stand. «Ich habe schon Erfahrung gemacht mit einem Coiffeur, bei dem du keinen Termin brauchst - es war keine gute Erfahrung.»
     
  5. Wegen seiner Gesichtsfarbe wird gemunkelt, dass der Basler regelmässig ins Solarium geht. Yann Sommer verneint aber. «Ich habe von Natur aus einen dunklen Teint, nehme die Farbe schnell an, und sie hält auch lange», erklärte er der «Schweizer Illustrierten».
     
  6. Am liebsten kurvt der Profisportler auf einer Vespa durch die Stadt Basel, wo er lebt.
     
  7. Seine Mama, Monika Sommer, beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Shiatsu, ist gar selbstständige Tier-Shiatsu-Masseurin in Liestal. Ob er von ihr seine grosse mentale Stärke fürs Penalty-Schiessen hat?
     
  8. Einer der häufigsten Suchen im Internet in Zusammenhang mit Yann Sommer ist «Freundin».
     
  9. Der gutaussehende Goalie ist denn auch seit rund drei Jahren vergeben: an die Schauspielerin Sabrina Meier. «Sie ist meine Traumfrau, dann kommt Jessica Alba», schwärmte er einst im Gespräch mit SRF. Obwohl beide viel unterwegs sind, funktioniert die Beziehung gut. Man telefoniere und schreibe sich, meint er im «Blick». Und: «Es ist alles eine Frage der Organisation.»
     
  10. Die 25-jährige Baslerin ist hierzulande keine Unbekannte. Sie ist als Moderatorin und Schauspielerin tätig, war 2012 in Michael Steiners Streifen «Das Missen Massaker» als «Miss Röschti» zu sehen. Nackt unter der Dusche. «Mein Freund fand es unter diesen Gegebenheiten okay. Das hat mich sehr beruhigt», sagte Meier dem «Blick».
     
  11. Talentiert ist Sommer nicht nur im Tor, ein glückliches Händchen hat er ebenso am Herd. Er liebt gutes Essen, kocht gerne für sich selbst. «Das habe ich von meinen Eltern. Die sind so gourmetangehaucht. Das finde ich cool», sagte er einmal in einem Gespräch mit der «Sonntagszeitung». Und dem «Migros-Magazin» verriet er einst: «Oft wage ich mich mit Jamie Oliver an unkomplizierte, manchmal mit Paul Bocuse, dem grossen französischen Koch, an etwas aufwendigere Rezepte. Am liebsten koche ich alleine.»

Auch interessant