1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Olympia 2014: Schweizer Eishockeyspielerinnen gewinnen Bronze

Eishockey

Die Frauen gewinnen Olympia-Bronze

Die Männer sind im Eishockey schon im Achtelfinale ausgeschieden, dafür können die Frauen punkten: Die Schweizer Nationalmannschaft holt sich die Bronzemedaille an den Olympischen Spielen in Sotschi.

Innerhalb von nur zwölf Minuten drehen die Schweizer Eishockeyanerinnen das Spiel zu ihren Gunsten. Gegen Schweden gewinnen sie im kleinen Final 4:3 - damit ist den Schweizerinnen die Olympia-Bronzemedaille sicher.

Dabei siehts am Anfang noch gar nicht nach einem Sieg aus: Mit 0:2 Rückstand scheint die Partie keinen guten Ausgang zu nehmen. Doch die Schweizerinnen geben nochmal richtig Gas und holen mit zwei Treffern auf. Jessica Lutz, 24, gelingt dann in der 54. Minute der Führungstreffer, die 16-jährige Alina Müller trifft anschliessend zum 4:2. Kurz müssen sie noch zittern - denn die Schwedinnen schiessen noch ein Tor. Für mehr reicht es aber nicht mehr. Die Schweiz siegt!

Eigentlich hätte man von den Männern eine Medaille erwartet. Das Team von Trainer Sean Simpson scheidet am Dienstag gegen Lettland überraschend aus - bereits im Achtelfinal.

Die Bronze-Gewinn der Eishockeyanerinnen hat die Schweiz inzwischen elf Medaillen bei den Olympischen Spielen in Sotschi.

Alle Olympia-Artikel finden Sie im grossen Sotschi-Dossier.

Von RS am 20. Februar 2014