Roger Federer Spende-Turnier für Haiti

Am Freitag hatte Roger Federer die neuesten schrecklichen Bilder aus Haiti gesehen, am Samstag verschickte er SMS an die Kollegen oder telefonierte. 24 Stunden später stand er mit den Topstars des Tennis-Business in Melbourne auf dem Platz und spielte ein Spende-Turnier für die Erdbebenopfer im Karibikstaat.
Roger Federer und Serena Williams macht das Benefiz-Turnier für Haiti sichtlich Spass.
© REUTERS / David Gray Roger Federer und Serena Williams macht das Benefiz-Turnier für Haiti sichtlich Spass.

Wenn Roger Federer ruft, folgen die Stars. Nur er ist in der Lage, Spieler wie Rafael Nadal, Novak Djokovic, Andy Roddick und Serena Williams für eine Charity zu vereinen - und das nur einen Tag vor Beginn eines Grand-Slam-Turniers. «Ich habe Verbindungen», sagte Federer grinsend, «und ich dachte mir, wir müssten irgendwas für die Menschen auf Haiti tun.»

Vor 15'000 Zuschauern erspielten die Tennis-Cracks umgerechnet 200'000 Schweizer Franken zugunsten der Erdbebenopfer in Haiti.

 

Auch interessant