Andrea Vetsch Sie wird das neue «10vor10»-Gesicht

Auf Christine Maier folgt Andrea Vetsch: Die Fernsehmoderatorin stösst von der «Tagesschau» neu zu «10vor10» und wird ab Frühsommer das Team des Nachrichtenmagazins verstärken. 
Andrea Vetsch wechselt von «Tagesschau» zu «10vor10»
© SRF

Andrea Vetsch wird ab Frühsommer das neue Aushängeschild von «10vor10». 

Sie freue sich sehr auf die neue Herausforderung - insbesondere auf die Möglichkeit, zukünftig Themen noch mehr vertiefen zu können, sagt Andrea Vetsch über ihren Wechsel von der «Tagesschau» zum Nachrichtenmagazin «10vor10». Ab Frühsommer wird die 38-Jährige neben Daniela Lager, 49, und Stephan Klapproth, 55, ein Moderationspensum von rund 20 Prozent abdecken.

«Andrea Vetsch ist eine erstklassige Newsfrau mit grosser Erfahrung. Ich bin überzeugt, dass sie ihre neue Aufgabe als ‹10vor10›-Moderatorin souverän meistern wird und so schnell zu einem Markenzeichen der Sendung wird», zitiert SRF Christian Dütschler, den Redaktionsleiter der Sendung.

Andrea Vetsch, die im vergangenen Juli Mutter eines kleinen Mädchens geworden ist, arbeitet seit 1999 beim Schweizer Radio und Fernsehen. Die 38-Jährige begann ihre Laufbahn als Produktionsassistenin bei «10vor10» und wechselte 2001 dann als Redaktorin und Moderatorin zur «Tagesschau». Bis 2003 moderierte sie zeitgleich das Magazin «Schweizweit» auf 3sat. Im Frühling 2003 sie ihr Studium mit Lizentiat in Germanistik, Sozialpädagogik und Publizistik an der Universität Zürich abgeschlossen. 

Auch interessant