Stan Wawrinka Sein grösster Fan leidet mit: Bastian Baker

Tennis-Star Stanislas Wawrinka flog beim ATP-Turnier in Toronto bereits im Achtelfinal raus. Und das trotz prominenter Unterstützung: Sänger Bastian Baker feuerte seinen Landsmann von der Loge aus an.
Stanislas Stan Wawrinka Toronto 2014 Achtelfinal
© Keystone

Stan Wawrinka muss sich am Donnerstag am Masters-1000-Turnier in Toronto gegen Südafrikaner Kevin Anderson geschlagen geben.

Der Champion der Australian Open muss seine Koffer in Toronto bereits wieder packen. Stan Wawrinka, 29, scheitert am Donnerstag am 203 Zentimeter grossen Riesen Kevin Anderson in zwei Sätzen. Jetzt muss es Kollege Roger Federer richten: Der Basler steht in Toronto im Viertielfinal. Es wird also nichts mit Relaxen an seinem 33. Geburtstag am Freitag. In der Nacht auf Samstag muss Federer gegen den Spanier David Ferrer ran.

Für Wawrinka hingegen ist das Masters-1000-Turnier schon vorbei. Es ist definitiv nicht die Woche für den Wadtländer! Schon das Spiel gegen Benoit Paire war eine Zitterpartie. Da nützte es auch nichts, dass sein wohl grösster Fan aus der Schweiz anschliessend für das Achtelfinal anreiste. Sänger und Frauenschwarm Bastian Baker, 23, weilt gerade für Konzerte in Kanada und liess es sich nicht nehmen, das Spiel seines Freundes in Toronto zu verfolgen. Und zünftig mitzufiebern. SRF-Sport-Moderatorin Steffi Buchli, 35, die gerade aus Brasilien zurückgekehrt ist, twitterte einen Schnappschuss von der Loge:


Es ist inzwischen eine langjährige Freundschaft, die die beiden Romands verbindet. Bastian Baker ist begeisterter Tennisspieler, als ehemaliger Eishockeyspieler hatte er jeweils im Sommer den Schläger gegen das Racket eingetauscht. «Kraft- und Konditionstraining waren nicht so mein Ding, aber Tennis hat mir immer grossen Spass gemacht», sagte der Musiker in einem früheren Interview. 2008 schaffte Baker gar den Aufstieg in die R2-Kategorie, in jenem Jahr besuchte er auch das Davis-Cup-Match Schweiz gegen Belgien und sah Roger Federer und Stanislas Wawrinka. «Ich bin ein grosser Fan von den beiden.»

Später war es Stan, der Bastian eine Freundschaftsanfrage auf Facebook schickte. Sie trafen sich zum Essen und zum Eishockeymatch des HC Lausanne - und hatten da die Idee für einen Davis-Cup-Song. 2012 schrieb Baker «We'll follow you» für das Schweizer Team.

Inzwischen versucht Baker jedes Spiel von Wawrinka zu verfolgen, ob vor Ort oder unterwegs auf Tour. Wie sehr er jeweils mit seinem Freund mitfiebert, ist auf Twitter zu sehen:

Auch interessant