Stan Wawrinka Zusammenbruch: Kurz vor Wimbledon krank

Nächste Woche startet eines der wichtigsten Tennis-Turniere überhaupt. Doch es könnte sein, dass es Stanislas Wawrinka gar nicht erst nach Wimbledon schafft. Er liegt mit Fieber im Bett.
Stanislas Wawrinka Zusammenbruch kurz vor Wimbledon
© Reuters

Wenige Tage vor Wimbledon kämpft Stan Wawrinka mit gesundheitlichen Problemen.

Eigentlich sollte er sich jetzt auf in der letzten Trainingsphase vor Wimbledon befinden. Doch Stanislas Wawrinka liegt im Spital. Laut «Blick» ist das 29-jährige Tennis-Ass beim Training in London zusammengebrochen. Seit Montagnachmittag gehe es ihm gesundheitlich schlecht. «Er muss sich diagnostischen Tests unterziehen, befindet sich aber in einem stabilen Zustand», wird das Management zitiert.

Sprecherin Fabienne Benoit liess verlauten, dass Fieberschübe der Grund für den Zusammenbruch waren. Wie «Blick» weiter schreibt, sei der Romand gar auf der Intensivstation gewesen. Diese Information wurde vom Management allerdings nicht bestätigt, im Gegenteil. Am Mittwoch äussert sich Benoit via Tagesanzeiger.ch und dementiert, dass Wawrinka im Spital gewesen sei. Der Arzt sei zu ihm nach Hause gekommen.

Eigentlich hätte Stan the Man am Dienstag für ein Plauschturnier gegen Fans in die Schweiz reisen sollen, doch vorerst muss er alle sportlichen Aktivitäten einstellen: «So kurz vor einem Grand Slam ist das sehr bitter.» Ob er nächste Woche antreten kann, ist unklar. «Ich befolge den Rat meines Arztes und hoffe, dass ich mich bis zum Wimbledon-Start erhole.» 

Auch interessant