Michel Comte Starfotograf erleidet Horrorunfall

Michel Comte musste um sein Augenlicht bangen. Grund: Er verletzte sich an seiner eigenen Brille.

Ein Augenunfall ist für einen Fotografen wohl der grösste Horror - auch für Michel Comte, 55. Der Starfotograf erlitt vor einem Monat eine Augen-Verletzung. «Es war ein klassischer Arbeitsunfall», sagt Comtes Manager zu «glanz & gloria».

Das Unglück ereignete sich in Los Angeles. Nach einem Fotoshooting löste sich von einem Requisit ein Spanngummi, der an Comtes Brille prallte. Das Brillenglas zersprang und die Splitter landeten in Comptes rechtem Auge. Er wurde sofort im Spital behandelt.

Glück im Unglück: Michel Comtes Auge wird sich vollständig erholen. Zurzeit trägt der Fotograf noch eine Schutzklappe - was ihn aber nicht von der Arbeit abhält. Vergangene Woche lichtete er Ex-Miss-Schweiz Melanie Winiger, 31, für die Modelinie Navyboot ab. Die Fotos sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant