SwissAward Ein Trio für die grösste Live-Show der Schweiz

Drei Moderatoren ersetzen Susanne Wille. Sven Epiney aus der Deutschschweiz, Christa Rigozzi aus dem Tessin und Mélanie Freymond aus der Romandie werden die SwissAwards am 10. Januar gemeinsam präsentieren.

Die Katze ist aus dem Sack. Gleich drei Moderatoren werden Suanne Wille, 40, bei der SwissAward-Show ersetzen. Sven Epiney, 42, wird die Deutschschweiz vertreten, Christa Rigozzi, 31, das Tessin und Mélanie Freymond, 36, die Romandie. Mit dieser neuen Besetzung aus der deutsch-, italienisch-, französischsprachigen Schweiz soll die nationale Bedeutung des Anlasses unterstrichen werden, teilt SRF mit.

«Es ist eine der wichtigsten Sendungen des Jahres und eine Ehre für mich», sagt Rigozzi gegenüber SI online. Kollegin Freymond erinnert sich gerne an ihren Auftritt als Laudatorin in der Kategorie Gesellschaft zurück. «Das war ein tolles Erlebnis! Heute bin ich umso glücklicher, dass ich mich noch stärker in dieses wunderbare Projekt einbringen kann.» Der Hahn im Korb kanns kaum erwarten, zwischen den zwei Damen auf der Bühne zu stehen: «Ich freue mich, mit meinen Kolleginnen Mélanie und Christa Gelegenheit zu haben, herausragende Menschen und ihre besonderen Tätigkeiten zu ehren.»

Noch muss sich Epiney gedulden, die Millionen-Gala geht erst am 10. Januar 2015 über die Bühne. In der grossen Live-Show werden Preise in den fünf Kategorien Politik, Wirtschaft, Kultur, Show und Gesellschaft vergeben.

Auch interessant