Bastian Baker Tanz-Show: «Hallelujah» bringt ihn weiter

Der 21-jährige Westschweizer Sänger begeistert Frankreich. Das Publikum von «Danse avec les stars» will Bastian Baker auch in der nächsten Sendung sehen.

Noch im Vorfeld von «Danse avec les stars» beteuerte Bastian Baker, kein sehr guter Tänzer zu sein: «Ich tanze nicht, ich bewege mich nur.» Inzwischen weiss man: Da hat der Westschweizer Sänger masslos untertrieben! Auch in der zweiten Folge der TF1-Sendung am Samstagabend begeisterte er Jury sowie Publikum und wurde mit genügend Telefonanrufen eine Runde weiter gewählt.

Der 21-jährige Mädchenschwarm führte seine Tanzpartnerin mit einem Walzer zu Jeff Buckleys Interpretation von «Hallelujah» übers Parkett. Vom Klassiker hat Baker selbst gerade eine Coversion herausgebracht - als Hommage an seine verstorbene Oma, wie er in der Show erklärte. «Als meine Grossmutter vor ein paar Jahren von uns gegangen ist, bat mich mein Vater, diesen Song bei ihrer Beerdigung zu spielen. Das Lied ist für mich pure Emotion.»

Und es brachte ihm offensichtlich Glück. Die Jury lobte den jungen Schweizer für seine Leistung, seine Beinarbeit sei gar «fehlerfrei» gewesen. Da kam Baker wohl das jahrelange Eishockey-Training in Schlittschuhen zugute. Von allen Juroren gabs am Ende sieben von zehn Punkten. Am nächsten Samstag geht die Show weiter.

 

Auch interessant