Taulant Xhaka & Dorina Podrimja Trennung wegen Eifersucht? Das sagt die Ex-Miss-Kandidatin

Sie waren ein Herz und eine Seele, wollten heiraten, er liess sich gar ihren Namen tätowieren - doch jetzt ist alles vorbei. FCB-Fussballer Taulant Xhaka und Miss-Schweiz-Kandidatin 2012 Dorina Podrimja sind kein Paar mehr.
Siegt Dorina, gibts einen Antrag von ihrem GC-Kicker
© Marcel Nöcker

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Damals kandidierte Dorina als Miss-Schweiz-Kandidatin, Taulant spielte bei GC.

Ihre Liebe ging unter die Haut. Taulant Xhaka, 23, glaubte so sehr an die Beziehung mit Dorina Podrimja, 23, dass er sich ihren Namen auf seinen Unterarm stechen liess. Und er versprach 2013 im Interview mit der SI online: «Wenn Dorina Miss Schweiz wird, mache ich ihr auf der Bühne einen Heiratsantrag.» Dorina schwärmte ihrerseits: «Wir möchten für immer zusammen bleiben. Wir sprechen offen über Hochzeit und Kinder.»

Auch wenn die Solothurnerin am Ende Dominique Rinderknecht, 25, das Krönchen überlassen musste, hielt ihr Liebster am Plan fest: Im Sommer wollten sich die zwei im Kosovo verloben. Doch jetzt ist alles anders: Taulant und Dorina haben sich nach knapp drei Jahren getrennt, wie er dem «Blick» sagt. «Es ging einfach nicht mehr.»

Grund für das überraschende Liebes-Aus: Eifersucht! Dorina habe nicht verstanden, dass er nun beim FC Basel mehr unterwegs sei als noch bei GC, sagt er. Schon in den Winterferien sei es zu Diskussionen und Eifersuchtsszenen gekommen. Vor wenigen Wochen habe er dann den Schlussstrich gezogen. «Die Beziehung wurde immer mehr zur Belastung.»

Sie sieht das allerdings anders: «Wir haben uns gemeinsam zu diesem Schritt entschieden und leben gut damit», sagt die Ex-Miss-Schweiz-Kandidatin gegenüber SI online. Sie sei nicht eifersüchtiger als er gewesen. Und: In jeder Beziehung gebe es Krisen, und ihre Beziehung habe diese eben nicht überstanden.

Dorinas Name ist bereits von seinem Arm verschwunden. Er liess ihn überstechen. Auch die Autonummer «BS 11164» - am 16. April 2011 sind die beiden zusammengekommen - hat er abgegeben. Er will sich jetzt auf seine Fussballkarriere beim FC Basel konzentrieren.

Und sie? «Am Mittwoch gehts nach New York - für Ferien und ein paar Shootings.» Dem Richtigen begegne sie in der Zukunft schon noch, ist sie sich sicher. Taulant werde das aber nicht sein: «Ein Liebes-Comeback gibt es nicht.»

Auch interessant