Martina Hingis & Co. Tennis-Stars ausser Rand und Band

Schläge, Intrigen und Trennungen - bei den ehemaligen Stars aus der Tenniswelt gehts derzeit drunter und drüber. Martina Hingis macht Schlagzeilen als angebliche Schlägerin, Boris Becker als Prügel-Opfer und Patty Schnyder als Gescheiterte. Es scheint, als würden die ehemaligen Partner ihnen das Leben schwer zu machen.
Teaser Tennisstars Schnyder, Becker und Hingis
© Montage Buchwalder / Nik Hunger

Gleich drei Tennisstars sind momentan aufgrund ihres Privatlebens in den Medien. Patty Schnyder, Boris Becker und Martina Hingis.

Tennis ist derzeit in aller Munde - doch nicht unbedingt wegen des ATP-Turniers in Kuala Lumpur. Sondern viel mehr wegen der Privatleben dreier ehemaliger Spieler: Bei Martina Hingis, 32, spielen sich Szenen ab wie aus einem Krimi. Ihr Noch-Ehemann Thibault Hutin, 26, erhebt Anfang Woche schwere Vorwürfe gegen das ehemalige Tennis-Ass, wie auch gegen ihre Mutter und deren Lebenspartner. Hingis und Mutter Melanie Molitor hätten ihn geschlagen und gekratzt, Molitors Freund Mario Widmer habe ihm gar einen DVD-Player über den Kopf gezogen, behauptet er. Nun setzt sich Hutin nach Paris ab: «Ich habe echt Schiss und frage mich immer wieder, was als Nächstes kommt. Eine Kugel? Ich weiss es nicht», sagte er gemäss «Blick» am Donnerstag. Erst im vergangenen Juli hat er Hingis der Fremdgeherei bezichtigt.

Martina Hingis und Thibault Hutin
© Dukas

Ein Bild aus glücklichen Tagen. Heute soll Martina Hingis die Fäuste sprechen lassen.

Die einstige Weltnummer sieben, Patty Schnyder, steht ebenso vor den Trümmern ihrer Ehe. Betreibungen im Wert von über 600'000 Franken trieben die heute 34-Jährige und ihren damaligen Mann Rainer Hofmann, 44, vor zwei Jahren nach Deutschland. Dort wollten sie von Neuem beginnen, eine Pferderanch aufbauen und glücklich werden. Doch der Plan scheiterte: Der «Tages-Anzeiger» enthüllte, dass die beiden inzwischen kein Paar mehr sind, dass Schnyder nach nur wenigen Monaten wieder aus dem Geschäft ausgestiegen ist. Auf Nachfrage des «Blick» gibt Hofmann zu, die Scheidung bereits hinter sich zu haben. Gegen ihn sollen in Deutschland Anzeigen wegen übler Nachrede, Betrugs, Urkundenfälschung und Diebstahl laufen.

Patty Schnyder und Rainer Hofmann
© RDB/SI/Marcel Noecker

Patty Schnyder und Rainer Hofmann haben sich bereits scheiden lassen.

In der Opferrolle sieht sich derzeit Boris Becker. Gleich zwei Frauen haben ihm Unrecht getan, schreibt er in seiner neuen Autobiografie. Als Ex-Frau Barbara Becker erfuhr, dass «Bobbele» ausserehelichen Sex in einer Besenkammer hatte und ein Kind unterwegs ist, sei sie ausgerastet. «Barbara fing an, mich wie von Sinnen zu schlagen», heisst es in einer Passage. Irgendwie kann man ihr es kaum verübeln - immerhin war sie gerade mit dem zweiten gemeinsamen Kind Elias schwanger. Seine Ex-Verlobte Alessandra Pocher, 29, bekommt im Buch aber richtig ihr Fett weg. «Bei mir verstärkte sich der Verdacht, dass es darum ging herauszufinden, wie man denn nun den neuen Ruhm als Boris-Becker-Verlobte möglichst gewinnbringend und öffentlichkeitswirksam umsetzen könnte», zitiert Bild.de eine weitere Passage aus dem Enthüllungsbuch.

Boris Becker und Alessandra Pocher
© Dukas

Alessandra Pocher sei nur nach Ruhm und Ehre aus gewesen, behauptet Boris Becker.

Drei ehemalige Tennis-Asse, die für Wirbel sorgen - was steckt dahinter? Der Zeitpunkt der skurillen Geschichten ist wohl reiner Zufall - die Enthüllungen um Hingis und Schnyder wären eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht gewesen. Aber bei Boris Becker sieht es schon ganz anders aus. In den vergangenen Jahren propagierte er bei jeder Gelegenheit das harmonische Zusammenleben seine Patchwork-Familie. Mit seiner Ex-Frau Barbara verstehe er sich blendend, sagte der einstige Wimbeldon-Gewinner mehrmals. Und jetzt das! Stellt sich die Frage: Hat der 45-Jährige etwa Geldsorgen?

Auch interessant