Nicolas Müller & Terje Haakonsen Verkehrte Welt? Zwei Snowboarder backen Brot

Normalerweise machen sie auf dem Brett die Berge unsicher. Jetzt stehen der beste Schweizer Snowboarder Nicolas Müller und sein norwegischer Kollege Terje Haakonsen gemeinsam in der Küche - und backen Brot.
Nicolas Müller und Terje Håkonsen beim Brotbacken
© Lorenz Richard

So wirds gemacht! Nicolas Müller (l.) zeigt seinen Prachtzopf aus Dinkelmehl. Rechts: Snowboardlegende Terje Haakonsen.

Gesunde Ernährung ist das A und O - vor allem im Spitzensport. Snowboarder Nicolas Müller, 31, weiss genau, wie er seinen Körper mit dem richtigen Essen zu Hochstleistungen bringt. Spätestens zum Wintersaisonbeginn muss er nämlich wieder in Topform sein, um bei der Weltspitze mit zu fahren. Am Mittwochnachmittag im Zürcher Restaurant Adlisberg verrät er seinem Snowboard-Kollegen Terje Haakonsen, 39, das Geheimnis seiner Ernährung: Dinkel! «Als ich noch Weizen ass, war ich viel träger als heute. Und meine Nase lief ständig», sagt Müller zu SI online.

Die norwegische Snowboardlegende sieht es allerdings nicht so eng mit dem Weizen. Und dennoch harmoniert das Zweiergespann bestens in der Backstube: Der Aarauer plaudert über die Vorzüge des Getreides, der Norweger bringt das Know-how mit - immerhin hat der 39-Jährige schon in mehrere Bäckereien in seiner Heimat investiert. Am Ende können sich beide Zöpfe sehen und schmecken lassen. «Das haben wir beide nicht schlecht gemacht», sagt Nicolas Müller mit Stolz.

Mit Dinkelzopf gestärkt gehts weiter zum Skateboarden. Obs mit dem Getreide intus jetzt besser geht? Nicolas Müller wiegelt ab. Zum Erfolg gehört eben noch viel mehr als nur das richige Getreide: üben, üben, üben! Und den Profis beim Fahren zuschauen.

Auch interessant