Mutiges «The Voice of Germany»-Talent Doris aus St. Gallen will mit Rap überzeugen

Die vergangenen sechs Staffeln von «The Voice of Germany» hat sich Doris Mete als Fan angeschaut. Morgen Donnerstagabend tritt die St. Gallerin selbst bei den Blind Auditions an. SI online stellt das Rap-Talent vor.
Doris Mete bei The Voice of Germany 2017
© SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Doris Mete bei ihrem Auftritt in der Sendung «The Voice of Germany».

Doris Mete will morgen Donnerstagabend bei «The Voice of Germany» ihr Rap-Talent unter Beweis stellen. Die gelernte Detailhandelsfachfrau arbeitete die vergangenen sechs Jahre in einer Boutique. Vor kurzem entschied sich die St. Gallerin, dem Verkauf den Rücken zu kehren und ihrem Herzen zu folgen. «Die Musik ist mein Leben. Ich erhoffe mir von meinem Auftritt wertvolle Erfahrungen für meine Rap-Karriere», sagt die 27-Jährige über ihre Teilnahme in der Castingshow.

Ein treuer Fan der Sendung

Seit 2011 die erste Staffel über den Bildschirm geflimmert ist, sei sie vom Konzept der Sendung fasziniert gewesen. «Ich finde es super, dass es in dieser Show nur um die Stimme geht.» Auch von den Coaches ist die Musikerin begeistert. Neben Samu Haber, 41,Yvonne Catterfeld, 37, und Mark Forster, 33, sind mit Michi Beck, 49, und Smudo, 49, zwei Mitglieder der Hip-Hop-Band «Die Fantastischen Vier» dabei. «Fanta 2 sind ein Rap-Urgestein aus Deutschland. Für mich als Rapperin wäre es eine riesen Ehre, wenn sich die beiden umdrehen würden.»

Zum Abspielen klicken Sie bitte auf den Instagram-Post

Ihre Faszination für Rap entwickelte sie als Kind

Doris Mete rappt seit sie elf Jahre alt ist. Anfangs habe sie vor allem berühmte Rap-Songs nachgeahmt. Später, als Jugendliche begann sie, eigene Gedichte zu schreiben und Lieder zu schreiben. Bei ihrem «The Voice of Germany»-Auftritt will sie mit einem sehr bekannten Rap-Song punkten: Ob Missy Elliott eine gute Wahl war, wird sich in der Sendung zeigen.

Ihr erster Auftritt vor einem grösseren Publikum ist es nicht: 2006 schaffte es Doris Mete bei der Casting-Sendung «Superstar» auf 3+ bis ins Halbfinale. In der Vergangenheit sei sie ausserdem schon mehrmals beim Freestyle-Battle in St. Gallen angetreten, erklärt sie. «Kurz bevor ich die Bühne betrete, bin ich immer mega nervös.» Das sei bei «TVOG» nicht anders gewesen.

Doris Mete bei The Voice of Germany 2017
© zVg

Studiotime: Doris Mete hat keine Angst vor dem Mikrofon.

Grosse Pläne

Unabhängig davon, ob die junge Rapperin weiterkommt oder nicht - die ehemalige Detailhandelsfachfrau will ihr Leben umkrempeln: Im Januar 2018 beginnt sie ein Praktikum bei einem Jugendtreff. Ihr Ziel ist es, ein Studium an der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik zu absolvieren. In Zukunft will sie also selbst Menschen coachen.

«The Voice of Germany» mit Doris Mete läuft morgen Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant