Jan Bühlmann Theoretisch kann er Auto fahren

Rechtsvortritt, orange blinkende Ampel oder ein Stopp-Schild sind für Jan Bühlmann seit gestern keine Fremdwörter mehr. Der amtierende Mister Schweiz hat die Theorieprüfung bestanden.
Das Klavierspielen beherrscht Jan Bühlmann bereits wie eine Eins. Das Autofahren kommt zu seinen Fähigkeiten bald hinzu.
© RDB/SI/Thomas Buchwalder Das Klavierspielen beherrscht Jan Bühlmann bereits wie eine Eins. Das Autofahren kommt zu seinen Fähigkeiten bald hinzu.

An der Mister-Schweiz-Wahl bekam er ein Auto geschenkt. Doch viel hatte Jan Bühlmann, 23, seither nicht davon. Denn ohne Führerschein im Portemonnaie durfte er den Wagen nicht selber fahren. Das aber wird sich bald ändern: «Im November will ich die Autoprüfung machen», erzählt der Luzerner SI online.

Einen ersten Grundstein dafür hat er nun am Montag gelegt - mit Bestehen des theoretischen Teils. Fehler hatte er keinen einzigen macht, auch nervös war er kein bisschen. «Ich wusste ja, dass ich es schaffen werde», sagt Bühlmann selbstbewusst. Zwei Tage lernen hätten ihm gereicht, um alle Fragen richtig zu beantworten. Ganz ohne Büffeln wäre er aber durchgefallen. Bei einer ersten Testprüfung am Computer kreuzte er 21 Mal das falsche Feld an, Fehler sind maximal 14 erlaubt.

 

Auch interessant