Tiziana Gulino «The Voice» of Spital Bülach

Ihren ersten Auftritt als «The Voice of Switzerland» absolviert Tiziana Gulino da, wo sie normalerweise arbeitet: Im Spital Bülach verzauberte sie Belegschaft und Patienten.
Tiziana Gulino Voice of Switzerland Spital Bülach
© David Biedert

Fachfrau Gesundheit? Tiziana Gulino ist Fachfrau Show!

Mit dem Sieg bei «The Voice of Switzerland» verändert sich das Leben von Tiziana Gulino komplett. Um richtig durchstarten zu können, unterbricht die 17-Jährige ihre Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit. Nicht aber, ohne sich bei ihrem Arbeitgeber für die Unterstützung in den letzten Wochen zu bedanken. Mit einem Ständchen verzaubert sie ihre Kollegen im Spital Bülach - im Schwesternkittel gibt sie unter anderem ihre Single «Warrior» zum Besten. «Der Empfang hier ist überwältigend», freut sich die Zürcherin.

Dass sie ihre Berufskleidung vorerst im Kasten hängen lassen muss, wurmt Gulino schon ein bisschen, denn: «Ich fühle mich in meiner Berufskleidung viel wohler als im Bühnenoutfit - da muss man sich keine Gedanken machen und es ist einfach bequem.»

Trotzdem wird sie auf den Kittel verzichten, wenn sie demnächst mit Coach Marc Sway auf Tour geht. Sie wolle jetzt geniessen, was auf sie zukomme, sagt die Sängerin zu SI online. Und: «Ich komme ja in einem Jahr wieder zurück und kann mich darauf freuen.» Oder auch nicht! Konkurrenz bekommt Tiziana nämlich vorerst nicht. Wie das SRF diese Woche bekanntgab, gibt es nächstes Jahr keine Ausgabe von «The Voice». Dafür gibts eine dritte Staffel von «Die grössten Schweizer Talente».

Alle Artikel zu «The Voice of Switzerland» gibts im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant