Ehemann rief die Polizei Tori Spelling erleidet Nervenzusammenbruch

Fünf kleine Kinder, vermeintliche Pleite und eine schwierige Ehe: All das soll Schauspielerin Tori Spelling zu viel geworden sein. Sie erlitt in ihrem Haus einen Nervenbruch.
Und übrigens: Tori Spelling ist pleite
© Getty Images

Soll mit ihrer Mutterrolle überfordert sein: Tori Spelling.

Die ehemalige «Beverly Hills 90210»-Schauspielerin soll aggressiv und verwirrt gewesen sein, als ihr Ehemann Dean McDermott, 51, am frühen Donnerstagmorgen die Polizei in das gemeinsame Haus rief.

Tori Spelling und McDermontt haben fünf Kinder im Alter zwischen einem und zehn Jahren. Einer Freundin soll die 44-Jährige erzählt haben, dass sie mit der Mutterrolle überfordert sei. 

Zweiter Notruf in wenigen Stunden

Ausserdem soll sie an psychischen Problemen leiden, schreibt das Magazin «The Blast». Nur wenige Stunden, bevor ihr Mann die Polizei rief, setzte Spelling selber einen Notruf ab. Sie hatte das Gefühl, ein Einbrecher sei ihn ihrem Haus. Die Beamten gaben aber Entwarnung, es handelte sich nur um McDermott selber. 

Die Schauspielerin hat harte Zeiten hinter sich: 2013 hatte McDermott eine Affäre, es folgte die Trennung. Doch die beiden rauften sich den Kindern zuliebe wieder zusammen. Die Freundin von Spelling glaubt zudem laut «Daily Mail» zu wissen, dass Spelling mit ihrer Situation daheim überfordert sei.

Nur wenige Monate nachdem sie ihr viertes Kind zur Welt gebracht hatte, wurde sie schwanger mit Baby Nummer fünf. Ausserdem machten kürzlich Gerüchte um einen Schuldenberg die Runde.

Auch interessant