Stephanie Glaser Trauerfeier: Freunde sagen Adieu

Jörg Schneider, Walter Roderer und Moritz Leuenberger nahmen Abschied von Stephanie Glaser: Rund zwei Wochen nach deren Tod fand in der Zürcher Fraumünster-Kirche die Abdankung statt. Überrascht hat dabei vor allem Moderator Nik Hartmann - mit der Querflöte.
Stephanie Glaser verstarb im Alter von 90 Jahren.
© RDB/Ex-Press Stephanie Glaser verstarb im Alter von 90 Jahren.

Versprochen ist versprochen - Ehrensache für Moderator Nik Hartmann. Bei einem früheren Gespräch mit Stephanie Glaser erfuhr er, dass sie Querflöte liebte. Die Schauspielerin forderte damals von Hartmann: «An meiner Beerdigung spielen Sie Querflöte.» Und obwohl man danach nie wieder über diesen Wunsch gesprochen hatte, sei für ihn klar gewesen, am besagten Tag die Querflöte zu spielen, so Hartmann zu SI online. Deshalb gesellte er sich zum Orchester und übernahm den Flötenpart.

Trotz jahrelangem Zwist verabschiedete auch Walter Roderer, 90, seine Schauspiel-Kollegin Stephanie Glaser. «Sie war agil, und auch ein bisschen frech», erinnert er sich an sie. Am 15. Januar war diese im Spital Zollikerberg im Alter von 90 Jahren plötzlich verstorben, am Mittwoch fand in der Fraumünster-Kirche die Abdankungsfeier statt.

Neben Roderer, der mit Glaser zuletzt keinen Kontakt mehr hatte, erwiesen ihr auch alt Bundesrat Moritz Leuenberger, die beiden Schauspieler Jörg Schneider oder Heidi Maria Glössner die letzte Ehre. Wie sie Glaser erlebt haben, erzählen sie im Video auf SI online.

[simplex:nid=56,57,18430;]

Auch interessant