Tina Turner Traumhochzeit: Endlich sagt sie «Ja»

Die Rock-Queen schliesst am Sonntag, 21. Juli 2013, mit ihrem Langzeitfreund Erwin Bach den Bund fürs Leben. Tina Turner wird in ihrer Wahlheimat am Zürichsee mit ihrem engsten Freundeskreis ganz romantisch feiern.

«Ja.» Viel mehr braucht Tina Turner, 73, nicht zu sagen am Sonntag, 21. Juli. In der grossen, traumhaften Villa mit Seeanstoss, die sie gemeinsam mit ihrem Freund Erwin Bach, 57, bewohnt, wird es am Wochenende romantischer denn je. In einer buddhistischen Zeremonie feiern die Sängerin und der Manager ihre Hochzeit.

Dies bedeutet, dass das Brautpaar mit einer weissen Blumengirlande geschmückt sein wird, die böse Geister fernhalten soll. Zudem werden ihre Hände von jedem Gast mit Wasser übergossen - als Glückwunschritual. Eine schöne und wichtige Tradition für Tina Turner, die seit den 1970er Jahren Buddhistin ist.

Die Sängerin lernt Erwin Bach in den 1980er-Jahren kennen. Er ist Musikmanager bei der Plattenfirma EMI-Electrola und betreut Superstars wie die Pet Shop Boys oder Paul McCartney. Zwei Jahre lang versucht das verliebte Paar, ihre Beziehung geheim zu halten, schliesslich stehen sie öffentlich dazu und ziehen in ihre erste gemeinsame Wohnung in Köln.

Die Liebe hat gehalten und inzwischen lebt das Paar seit 16 Jahren im 5500 Quadratmeter grossen parkähnlichen Anwesen in Küsnacht ZH. Hier fühlt sich Tina Turner zu Hause. Seit April ist sie offizlelle Schweizerin. Sie kennt die Bundesräte und lernt Deutsch. Deswegen will sie auch hier ihrer grossen Liebe, nach 27-jähriger Beziehung, das Ja-Wort geben.

Die ganze Geschichte mit weiteren Bildern sehen Sie in der «Schweizer Illustrierten» - seit Montag, 15. Juli, am Kiosk - oder auf Ihrem iPad.

Auch interessant