Céline Gehret Traumjob auf den Malediven für die Surferin

Im September will Céline Gehret zum fünften Mal den Schweizer Meister Titel holen. Dafür trainierte unsere einzige Profi-Surferin jetzt im Paradies. «Jeden Tag warmes Wasser und perfekte Wellen von früh bis spät», schwärmt sie über ihren sechswöchigen Trip.

Surfen, essen, schlafen - so sah das Leben von Céline Gehret, 30, die vergangenen Wochen auf den Malediven aus. Die Baslerin arbeitet als professionelle Surferin, Model und Surfcoach. Eineinhalb Monate lang wohnte sie auf einem Luxusboot von Surfboat.ch, auf dem sie den Gästen Surfunterricht gab. Gleichzeitig fanden einige Fotoshootings für Medien und Sponsoren statt, und das Training kam natürlich auch nicht zu kurz.

Das Leben auf dem Boot sei himmlisch gewesen, schwärmt Céline. «Ich liebe es, mit den Bewegeungen der Wellen einzuschlafen und am Morgen mit der Sonne aufzustehen. Ich habe praktisch jeden Tag Delfine gesehen, dazu Wasserschildkröten, Mantas und viele farbige Fische.» Ihr Highlight: schwimmen mit wilden Delfinen. «Plötzlich schwamm ein Schwarm von gut zwölf von ihnen um mich herum. Fantastisch.» Auch der Flughund, der regelmässig über ihrem Kopf von einer Insel zur anderen segelte, habe sie beeindruckt.

Mittlerweile ist Céline wieder zurück aus dem Paradies, und pendelt zwischen der Schweiz und dem britischen Newquay, wo sie zusammen mit ihrem Freund, dem Surfer Alan Stokes, 30, trainiert. Jetzt fehlt nur noch etwas zum perfekten Glück: der fünfte Schweizer Meistertitel. Céline: «Und ein Sponsoring-Angebot einer Schweizer Firma. Darüber würde ich mich sehr freuen. Im Moment kommen nämlich alle meine Auftraggeber aus dem Ausland.»

Auch interessant