Linda Fäh Trennung von der grossen Liebe

Sechs Jahre verbrachten Linda Fäh und Dejan Gavrilovic Seite an Seite. Fortan aber gehen sie getrennte Wege: Die Miss Schweiz hat sich von ihrem Freund getrennt.

«Viele Beziehungen scheitern zwar während der Amtszeit, aber wir schaffen das. Das kommt gut. Wir sind ja schon lange zusammen.» So tönte es aus dem Mund von Dejan Gavrilovic, 23, kurz nachdem Linda Fäh vergangenen September zur Miss Schweiz gewählt wurde. Jetzt, acht Monate später, sieht die Realität anders aus. Gegenüber «20 Minuten» bestätigt die Ostschweizer Blondine: «Ja, wir sind nicht mehr zusammen, hatten aber eine sehr schöne Beziehung.»

Dabei hatte auch sie sich ein Leben mit dem Handy-Vertreter vorstellen können. Heiraten und Kinder bekommen – das wünschte sie sich mit Dejan. Jetzt bleibt nur noch Freundschaft, wie Linda sagt: «Wir versuchen, weiterhin Freunde zu sein.»

Zu den Gründen will sich die 22-Jährige nicht äussern. Schon länger zeigte sie sich in der Öffentlichkeit allerdings ohne Begleitung. Sogar den lang ersehnten Urlaub auf Mallorca verbrachte sie nicht mit ihrem Liebsten. Lieber liess Fäh sich von einer Freundin begleiten. Jetzt ist die Trennung offiziell.

Fakt ist: Linda ist nicht die erste Miss, deren Beziehung am Amtsjahr scheitert. Während sie plötzlich im Rampenlicht steht, gefeiert wird, bleibt er in der alten, unglamourösen Welt. So trennte sich letztes Jahr Whitney Toyloy von Freund Karim, zuvor war es Amanda Ammann, deren Liebe zu Sebastian zerbrach. Das  Missen-Jahr als Beziehungskiller? Muss nicht sein, aber Linda Fäh zeigt, dass dies eben nicht nur die Ausnahme ist.

[simplex:nid=56,57,16681;]

Auch interessant