Udo Jürgens (†) Seine Beisetzung verzögert sich

Bereits im Dezember starb der Entertainer Udo Jürgens an Herzversorgen. Erst im Mai soll seine Urne bestattet werden. Seine Tochter Jenny Jürgens erklärt, warum.
Udo Jürgens Beerdigung griechischer Wein News Urne
© Getty Images

Die Urne von Udo Jürgens befindet sich derzeit an einem Ort, den die Familie für sich behalten möchte.

Am 16. Januar konnten sich Freunde und Verwandte in Zürich in einer Trauerfeier von Udo Jürgens, †80, verabschieden. Wenige Tage später folgte eine grosse Abdankungsfeier in Wien. Auch eingeäschert wurde der Entertainer schon. Doch noch steht die Urne an einem geheimen Ort. Das Grab am Wiener Zentralfriedhof, wo Jürgens seine letzte Ruhe finden soll, ist nach wie vor leer. Und wird es auch noch eine Weile bleiben.

Seine Tochter, die Schauspielerin Jenny Jürgens, 48, erklärt in der «Bild»-Zeitung: «Mein Vater hatte sich in seinem Testament einen Grabstein in südländischer Form gewünscht. Dabei wird die Urne nicht vergraben, sondern ist für alle sichtbar.» Deshalb dauere es etwas länger. Es sei übrigens ihr Onkel, der den Grabstein anfertige. Gemäss der Zeitung «Österreich» wird die Beisetzung erst im Mai stattfinden. Bis dahin ziert ein schlichtes Holzkreuz das Grab.

Udo Jürgens war am 21. Dezember an akutem Herzversagen verstorben, nachdem er bei einem Spaziergang in Gottlieben TG zusammengebrochen war. Jegliche Wiederbelebungsmassnahmen waren zwecklos.

Auch interessant