Erich Vock Überfallen in Chile - am heiterhellen Tag!

Der Schauspieler und sein Lebenspartner reisen derzeit durch Südamerika. In Chile jetzt der Schock: Erich Vock und Hubert Spiess wurden überfallen.

Es sollte eine Auszeit vom hektischen Alltag als Schauspieler, Produzent und Regisseur werden: Erich Vock, 50, und sein Lebenspartner Hubert Spiess reisen gerade für fünf Monate durch Südamerika, wollen dort ihr «geliebtes Spanisch» anwenden. Dass sie es plötzlich dringend brauchen, hätten wohl beide nicht gedacht.

Zeitgleich vermeldet das Paar auf Facebook am Mittwoch nämlich: «Wenn ihr in nächster Zeit nach Valparaiso reist, oder jemanden kennt, der das vorhat: Unbedingt Vorsicht!... Wir wurden dort um 11.30 vormittags auf einer belebten Strasse von vi..er Männern überfallen.» Mit grosser Gewaltbereitschaft seien sie vorgegangen.

Immerhin: Die Polizei hat dem Paar offenbar geholfen, wie weiter zu lesen ist. Vock und Spiess waren bisher noch nicht erreichbar, verkünden aber: «Nachtrag. Wir sind körperlich unbeschadet davongekommen.»

Auch interessant