Auf diese Fussballer stehen die Schweizerinnen Niemand will mit Laras Valon ins Bett

Eine Umfrage zeigt, welche Nati-Spieler Schweizerinnen nicht von der Bettkante stossen würden. Unter anderen hat Valon Behrami bei den Frauen ganz schlechte Karten.
Valon Behrami Lara Gut Schweizer Nati Paar
© Keystone

Kann froh sein, dass er Lara Gut schon an seiner Seite hat: Valon Behrami. 

 

2'574 Nutzerinnen der Dating-Plattform C-Date haben sich die Stars der Schweizer Nati vorgenommen und entschieden, wen sie für ein Schäferstündchen mit nach Hause nehmen würden. Auf den vorderen Rängen gibt es kaum Überraschungen. Mit grossem Abstand an der Spitze ist Torwart Roman Bürki. Vierzig Prozent hätten den 27-Jährigen lieber in der Kiste als im Kasten. 

Roman Bürki GC-Goali zeigt Tattoos
© Fabienne Bühler

Könnte Schweizer Frauen zu einem Seitensprung verführen: Nati-Goali Roman Bürki.

Dahinter teilen sich Ricardo Rodriguez, 25, und WM-Neuling Remo Freuler, 26, den zweiten Platz. 21 Prozent würden den Mittelfeld-Star und den jungen Stürmer nicht von der Bettkante schubsen. Kein Ticket ins Schlafzimmer der Schweizerinnen bekommt Stephan Lichtsteiner. Der Kapitän der Schweizer Nati dürfte gerade mal fünf Prozent der Teilnehmerinnen beglücken. Viel kümmern dürfte das den 34-Jährigen kaum, schliesslich ist er glücklich verheiratet und Vater zweier Kinder. 

Bildergalerie: So schön ist unsere Nati

Eine Überraschung allerdings gibt es auf den hinteren Rängen. Lara Gut, 27, ist offensichtlich ziemlich alleine mit ihrer Liebe zu Valon Behrami. Der 33-Jährige kann sich kurz vor Lichtsteiner den vorletzten Rang im «Sexy-Kicker-Ranking» sichern. Nur 154 Frauen würden Lara ihren Valon ausspannen wollen. Also muss sich die Ski-Queen keine Sorgen machen. 

Auch interessant