Ein Mann verfolgte sie an alle Rennen Valon Behrami rettet seine Lara vor Stalker!

Berühmtheit hat ihren Preis. Das musste Lara Gut-Behrami spüren, als sie erneut einen Stalker entdeckte. Doch dann eilte ihr Valon Behrami zur Hilfe.
Lara Gut Valon Behrami
© Instagram/Lara Gut

Seit der Hochzeit hat Lara Gut-Behrami Ruhe vor ihrem Stalker.

Dass sich Lara Gut mit Stalkern herumschlagen muss, ist nicht neu. Die beliebte Skirennfahrerin musste schon vor zehn Jahren erdulden, dass ein fremder Mann ihr unerwünscht Briefe und Rosen nach Hause schickte und bei ihren Eltern an der Tür klingelte. Irgendwann habe er aufgegeben.

Nun aber liess ein Fanatiker nicht mehr locker. Ein Mann sei ihr längere Zeit an jedes Rennen nachgereist, sagt Gut-Behrami in einem Interview mit der «Schweiz am Wochenende». Interventionen ihres Vaters und ihrer Medienverantwortlichen hätten nichts genutzt. Sogar der Skistar selbst habe dem Mann in einem Brief geschrieben, er solle nicht mehr an die Rennen kommen. «Wir wussten nicht, was wir tun sollen.»

Galerie: So wohnen Lara Gut und Valon Behrami

Dann kam Valon Behrami. Die Tessinerin hat den Fussballspieler am 11. Juli 2018 zum Ehemann genommen. Das muss den Stalker abgeschreckt haben: «Seit ich verheiratet bin, hat er zum Glück aufgehört, mir zu folgen.»

Mit Behrami hat Gut ihre grosse Liebe gefunden. Er gibt ihr Halt und zeigt ihr, dass sie nicht nur eine Skirennfahrerin ist, sondern auch eine liebenswerte Frau. Dass die beiden Spitzensportler phasenweise wegen ihres Berufs nicht so viel Zeit füreinander haben, sei kein Problem. «Valon und ich tun alles dafür, so oft wie möglich zusammen zu sein. Man kann denken, wir sind verrückt. Aber ich habe das Glück, dass ich Menschen um mich habe, die so leben wie ich», so Gut-Behrami im Interview. «Mit Valon habe ich jemanden gefunden, der dieses Leben kennt und versteht.»

Galerie: Lara Guts Leben in Bildern

 
Auch interessant