Promi-Dinner mit Tanja Gutmann «Vegi bin ich aus Leidenschaft»

Als Miss Schweiz 1997 startete Tanja Gutmann ihre Karriere. Mittlerweile steht sie als Moderatorin vor der Kamera: Bei einem regionalen TV-Sender führt sie durch die Nachrichtensendung, Röbi Koller steht sie in «Happy Day» als Aussenmoderatorin zur Seite. Am liebsten isst sie knackiges Gemüse aus dem Kühlschrank, Fleisch geht für sie gar nicht.

Tanja Gutmann, wie verwöhnen Sie sich kulinarisch?
Ich trinke morgens warmes Wasser und fördere damit meine Verdauung und reinige meinen Körper. Werktags gönne ich mir zum Zmorge nur eine reife Schweizer Frucht. Einen ausgiebigen Brunch gibt’s bei mir aus Zeitgründen oft nur am Wochenende. Tagsüber esse ich viel Salat; am liebsten Nüsslisalat mit Ei. Als leidenschaftliche Vegetarierin backe ich mir abends gerne einen Lauchkuchen oder improvisiere mit knackigem Gemüse aus dem Kühlschrank.

Was kochen Sie für Ihre Gäste?

Ich zünde Kerzen an, schenke Prosecco mit Holundersirup aus und bitte die Gäste zu Tisch. Wir beginnen mit Auberginenscheiben, fein gewürzt mit Schalotten, Peperoncini, Olivenöl und Aceto Balsamico. Zur Hauptspeise überrascht mein Fisch-Gericht: Bio Pangasius, ein sehr bekömmlicher Süsswasserfisch aus Südostasien in Zitronen-Ingwer-Rahmsauce. Dazu reiche ich feine Zucchini-Streifen und Basmati-Reis.

Wo essen Sie am liebsten?

Am liebsten mag ich den Kartoffelkuchen aus dem Holzofen meiner lieben Grossmutter. Eine Seeländer Spezialität, die ich immer essen kann. Auswärts schlemme ich gerne im Limpach’s in Aettingen SO oder in der Cantinetta Bindella in Solothurn City. Und die beste Pizza bekomme ich im Grottino, Aemtlestrasse in Zürich.

Und was ist Ihr Lieblingsgetränk?
Zitronen- und Ingwerscheiben in heissem Wasser mit Honig trinke ich zum Wohlsein jeden Tag. Wenn ich Alkohol konsumiere, dann süss gespritzten Weisswein oder kräftige Mochitos.

 

Tanja Gutmanns Menü-Tipp
Vorspeise

Auberginenscheiben alla mediterranea

Hauptgang
Bio Pengasius Filets in Zitronen-Ingwer-Rahmsauce mit Kartoffel-Grattin

Dessert
Feigen in Portwein mit Zimtglacé

 

Autor: Eugen Baumgartner, ww-magazin.ch
 

Auch interessant