Miss-Schweiz-Kandidatin 2013 Vera Morger: «Nacktbilder sind nichts für mich»

Es läuft rund für die Ex-Miss-Schweiz-Kandidatin. Vera Morger gehört zu den zehn Finalistinnen des «Fashion on Wheels»-Modelwettbewerbs, und auch in Liebesdingen ist die Bündnerin glücklicher denn je. Mit SI online redet sie über ihre Pläne, nackte Haut und ihren neuen Freund.

Sie wollte Miss Schweiz 2013 werden, doch für den Titel hat es nicht gereicht. Vera Morger kann sich trotzdem nicht beklagen: Die 21-Jährige gehört aktuell zu den letzten zehn Kandidatinnen des «Fashion on Wheels»-Modelwettbewerbs, die vergangenes Wochenende von Star-Fotograf Thomas Buchwalder abgelichtet wurden. Und auch vor Sandro Boss' Linse durfte die KV-Angestellte bereits posieren. Während die einen für ihn gerne mal die Hüllen fallen lassen, behielt Vera Morger aber ihre Klamotten an.

Zu freizügige Fotos sind nämlich nichts für die Bündnerin: «So lange die Unterwäsche anbleibt und die Bilder ästhetisch sind, ist es ok. Mehr würde ich von mir jedoch nicht zeigen», sagt Vera zu SI online. Die Hemmschwelle ihrer ehemaligen Miss-Schweiz-Konkurrentin Janine Baumann, 23, sitzt in dieser Hinsicht viel tiefer. Vor Kurzem stand sie (halb)nackt vor Pascal Heimlichers Kamera. Obwohl man keine intimen Details sieht, wäre das zu viel für Vera. Trotzdem findet die Brünette es schön, dass Janine den Mut dazu hatte.

Ganz nackt darf Vera zurzeit nur ihr Freund sehen. Seit rund drei Monaten ist die KV-Angestellte mit ihm liiert. Sie schwärmt: «Er ist sehr hilfsbereit und freut sich jedes Mal, wenn er neue Bilder für sein persönliches Fotoalbum hat.» Kennengelernt hat sie ihren Liebsten zwar schon vor längerer Zeit, doch richtig gefunkt hat es erst nach der Miss-Schweiz-Wahl. Mehr möchte sie über ihren Schatz nicht erzählen. So viel sei aber doch verraten: Ihren Traummann-Kriterien «gross und muskulös» entspreche der Glückliche auf jeden Fall.

Bevor die Frischverliebten ans Zusammenziehen denken, möchte das angehende Model noch ihre Karriere vorantreiben. Wenn sie Ende September an der «Fashion on Wheels»-Show als Siegerin hervorgeht, wäre sie ihrem Ziel ein Stück näher. Schliesslich darf die Gewinnerin nicht nur ein Jahr einen Smart umsonst fahren, sondern auch an der Berliner Fashion Week 2014 für Rebekka Ruetz und Soma Jud laufen.

Auch interessant