«Voice of Switzerland» Moderatoren-Duo Tami & Epiney geht in 2. Runde

Es scheint, als haben sich nebst der gleichbleibenden Jury von «The Voice of Switzerland» auch die beiden Moderatoren bewährt. Denn Viola Tami und Sven Epiney werden erneut die SRF-Castingshow moderieren.
«The Voice of Switzerland» geht im Januar 2013 auf Sendung. In den Liveshows im März treten Sven Epiney als Hauptmoderator und Viola Tami als Social-Media-Moderatorin auf.
© SRF/Oscar Alessio

Die beiden Moderatoren Viola Tami und Sven Epiney werden auch in der zweiten Staffel von «The Voice of Switzerland» mit den Kandidaten mitfiebern.

Das Schweizer Fernsehen setzt ab Februar auf Altbewährtes. Dann werden sich - wie schon bei der ersten Staffel von «The Voice of Switzerland» - Viola Tami und Sven Epiney, 41, das Mikrofon teilen. Die einzige Neuerung: Die 32-jährige Tami wird bereits bei den Blind Auditions zum Einsatz kommen. Die Battles sowie die Liveshows werden dann von dem Moderatoren-Duo gemeinsam präsentiert. «Wir freuen uns, dass Viola Tami und Sven Epiney auch dieses Jahr die Talente unterstützen und die Zuschauerinnen und Zuschauer durch das ‹The Voice›-Erlebnis führen», sagt Sven Sarbach, Bereichsleiter Show und Events, in der SRF-Medienmittlung.

Somit ist die Voice-Familie wieder komplett, denn wie nach der ersten Ausgabe von «TVOS» werden auch dieselben Coaches wieder ihres Amtes walten. Stefanie Heinzmann, Marc Sway, Stress und Philipp Fankhauser nehmen schon ab Mitte November auf den Drehstühlen Platz und entscheiden in den Blind Auditions über Top oder Flop. «Die Coaches werden ihre Erfahrungen der ersten Staffel taktisch einsetzen, um die besten Sängerinnen und Sänger in ihren Teams zu haben. Das wird ein spannender Wettbewerb um die besten Stimmen der Schweiz», so Sarbach in der Pressemitteilung. Ausgestrahlt wird die neue Castingshow-Staffel ab 22. Februar 2014.

 

Auch interessant