Roger Federer «Vogue»-Chefin schmiss seine Geburtstagsparty

Exklusiv startete Tennis-Ass Roger Federer in sein neues Lebensjahr. Zu seinem 31. Geburtstag organisierte seine Freundin und «Vogue»-Chefin Anna Wintour eine Party in New York. Mit dabei: alles, was Rang und Namen hat.

Die Namen auf Roger Federers Geburtstagsgästeliste liest sich wie das Who-is-Who der Schönen, Reichen und Einflussreichen: Diane von Fürstenberg, Oscar de la Renta, Nicole Kidman, Keith Urban, Bradley Cooper und Seth Meyers. Weniger bekannte Namen wären aber auch unter der Würde von «Vogue»-Chefin Anna Wintour, die die Party am vergangenen Samstag nachträglich zum 31. Wiegenfest des Schweizer Tennisprofis ausgerichtet hat.

Der Abend startete im noblen (noch nicht eröffneten) Beatrice-Inn-Hotel mit einem Cocktail. Das anschliessende Dinner wurde gekrönt von einer speziellen Geburtstagstorte, die von Federers Physiotherapeut Stéphane Vivier und Coach Severin Lüthi serviert wurde.

Anna Wintour, die sonst nie lange auf einer Party bleibt, verliess das Fest erst gegen 23 Uhr. Federer hingegen soll bis nach Mitternacht ausgiebig mit seinen Freunden gefeiert haben, wie die «New York Post» wissen will.

 

Auch interessant