Premiere bei «The Voice of Germany» Schweizer Marc Amacher rockt gleich dreifach

Das gabs noch nie: Am Donnerstagabend begeisterte der Schweizer Marc Amacher mit seinem Auftritt bei «The Voice of Germany». Und wie! Zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Castingshow durfte jemand gleich drei Songs performen. Nur Coach Samu Huber hatte so seine Mühe mit dem 32-Jährigen.
The Voice of Germany Schweizer Marc Amacher 2016
© Screenshot ProSieben

Der Berner Oberländer Marc Amacher versuchte sein Glück bei «The Voice of Germany» - und durfte gleich zweimal eine Zugabe geben.

Wo war dieser Mann die letzten Jahre? Das haben sich wohl nicht nur die Zuschauer von «The Voice of Germany» am Donnerstagabend gefragt, sondern auch die Coaches. Zwar liessen sich diese etwas Zeit mit buzzern. Bis sie sich dann alle fast gleichzeitig drehten. Mit dem Song «For What It's Worth» begeisterte der Berner Oberländer Marc Amacher alle.

«Ich finde, du bist die coolste Socke, die hier jemals auf der Bühne gestanden hat», urteilt Soulsänger und Coach Andreas Bourani, 32, nach Amachers Auftritt. Yvonne Catterfeld, 36, war «ehrlich gesagt sprachlos». «Du bist ein Vulkan, du hast uns alle von den Hockern gerissen.» Einzig Samu Haber schien etwas ratlos - der Finne hatte sichtlich Mühe, das Schweizer Hochdeutsch von Marc Amacher zu verstehen.

Zweifache Zugabe - das gabs noch nie

Eigentlich würde er eh lieber einfach Gitarre spielen als sich zu unterhalten, «aber das passt schon», so der Familienvater nach dem Auftritt in der ersten Folge der Casting-Show. Da liessen sich die Coachs nicht zweimal bitten - und forderten gleich eine Zugabe. Schlussendlich entschied sich Amacher für Michi Beck und Smudo, beide 48, von den Fantastischen Vier als Coaches. Samu Haber wollte dann aber doch noch etwas Glanz des Schweizers abhaben und performte spontan einen dritten Song mit ihm auf der Bühne - der 40-jährige Frontmann von Sunrise Avenue an der Gitarre, Marc Amacher am Mikrofon.

The Voice of Germany Schweizer Marc Amacher 2016
© The Voice of Germany / ProSieben

Für den dritten Songs schnappte sich Coach Samu Haber die Gitarre und performt live zusammen mit Marc Amacher.

Noch im Vorfeld der Show sagte der 32-Jährige gegenüber Blick.ch, dass er eigentlich keine Castingshows möge. Bisher trat Amacher mit seiner Band Chubby Buddy auf kleineren Bühnen auf. Sein Bandkollege war es, der ihn für die sechste Ausgabe von «The Voice of Germany» angemeldet hat. Eine Chance, die der Musiker nach langem Hin und Her nutzen wollte. Zum Glück.

Der ganze Auftritt von Marc Amacher im Video:

Auch interessant