Tamina Schneider Vom braven Fräulein zum Vamp

Frech, wild und erotisch: Für den Designer Ed Hardy zeigt die Ex-Miss-Schweiz-Kandidatin Tamina Schneider eine neue Seite von sich.

Lasziv die Posen, ölig die Körper und prickelnd die Stimmung. Und doch hatte Tamina Schneider, Miss-Schweiz-Finalistin 2009, keine Zeit, sich über die Erotik in der Luft Gedanken zu machen. Für eine Schmuckkollektion des Kult-Modelabel Ed Hardy stand sie vor der Kamera - an ihrer Seite das international erfolgreiche Model Samuele Riva.

Und genau das bereitete ihrem Freund, dem Leichtathleten Alexander Martinez, 32, Mühe. Tamina Schneider, die erst kürzlich ihren Einstand als Geschäftsführerin eines Restaurants feierte, verrät SI online: «Er war skeptisch, aber nachdem er Samuele persönlich kennengelernt hat, waren seine Zweifel verschwunden.»

Jetzt ist nicht nur er, sondern auch Tamina sehr stolz auf die Bilder. «Vor allem weil ich mich von einer anderen Seite, einer weniger braven und langweiligen, zeigen konnte», und sie ergänzt: «Am Anfang hatte ich jedoch Hemmungen, so freizügig zu posieren und mit Samuele als Profi zu arbeiten.» Aber Angst und Scheu verflogen schnell – und das Resultat kann sich sehen lassen.

Bezugsquelle der «Ed Hardy»-Schmuckkollektion: Oettinger Imex Markt Schweiz, Basel, www.edhardy-swiss.ch.
Auch interessant