Irina & Walter Beller Nach Festnahme: «Wohl zwei Cüpli zu viel»

Am Freitagabend musste Walter Beller auf den Polizeiposten, weil er sich alkoholisiert hinters Steuer setzen wollte. Jetzt erklärt sich der Baulöwe - und seine Frau Irina findet alles halb so schlimm.
Irina & Walter Beller
© Geri Born

Society-Paar: Irina Beller hat ihrem Mann Walter den Alkohol-Ausrutscher schon wieder verziehen.

Drei Stunden verbrachte Walter Beller, 65, am Freitag auf der Polizeiwache in Zürich. Der Millionär wurde festgenommen, weil er beim Alkoholtest durchgefallen war. «Ich kann meinen Walti einfach nicht alleine lassen», sagt seine Frau Irina, 41, jetzt im «SonntagsBlick». Trotzdem hat «Walti» jetzt das Billett weg - für mindestens drei Monate. 

Warum die Polizei ihn kontrollierte, ist mittlerweile auch klar. Beller stellte seinen Mercedes auf einen Velostreifen, weil er sich nach einem Firmenapéro noch ein letztes Glas in einer Bar gönnen wollte. Er habe zwar noch mit den Polizisten verhandeln wollen, aber «das war ganz schön blöd von mir». Denn er habe zwar keine Schnäpse getrunken, «aber wohl zwei Cüpli zu viel».

Nachdem er sich auf der Wache einem Bluttest unterzogen hatte, nahm er ein Taxi nach Hause und beichtete seiner Frau den Vorfall. Die nahms locker, habe bloss gemeint, das sei doch kein Drama. Trotzdem ist es das zweite Mal innerhalb eines Jahres, dass Beller wegen Alkohol auffälig wird.

Zuletzt wurde er in Miami verhaftet, weil er seine Frau in einem Restaurant tätlich angegriffen hatte. Seine Trinkgewohnheiten scheint der Mann nicht ändern zu wollen, dafür aber sein Fahrverhalten: Künftig werde er öfters ein Taxi oder gleich einen Chauffeur nehmen.

Auch interessant