Unspunnen 2011 Wie bei Will & Kate: Die Schweiz hat eine «Grace»

Während der Rede von Ernst Schläpfer, dem Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbands, schneidet ein kleiner Eidgenosse eine Grimasse. Das erinnert an das Hochzeitsbild von Prinz William und seiner Kate, als sich Grace van Cutsem während deren Kusses die Ohren zuhielt.

Das Unspunnen-Schwinget ist ein Fest für Könige. Und nicht nur die «Könige» haben wir mit den Briten gemeinsam. Dank dem Schwinger-Event hat die Schweiz ein Pendant zur kleinen Grace gefunden. Grace van Cutsem, 3, ist das Patenkind von Prinz William, 29, und war an dessen Hochzeit gar nicht glücklich. Ihr Foto als Blumenmädchen während des Hochzeitskusses auf dem Balkon sprach Bände. Mit finsterer Miene hielt sie sich die Ohren zu und schmollte in die Kameras, weil ihr die tobenden Gäste und der Lärm der Flug-Show zu laut waren. Mit ihrer Gesichtsakrobatik stahl sie dem Prinzen und seiner Gemahlin Herzogin Catherine, 29, beinahne die Show.

Das Schweizer Pendant zur kleinen Grace ist ein unbekannter Junge. Als Ernst Schläpfer, der Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbands, seine Festrede hält, steht der junger Eidgenosse neben dem Rednerpult und schneidet eine Grimasse. Er verdreht die Augen und streckt seine Zunge raus. Seinem Gesicht nach zu urteilen, fand er die Rede nicht besonders interessant.

Alles zur  Prinz William und Herzogin Catherine finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant