Yangzom Brauen Winiger, Leal & Loong spielen in ihrem Film

Für ihr Regiedebüt bekommt die Berner Schauspielerin prominente Unterstützung aus der Schweiz: Melanie Winiger, Carlos Leal und Max Loong haben eine Rolle in Yangzom Brauens Komödie «Who killed Johnny Depp?». Die Dreharbeiten in Los Angeles haben bereits begonnen.

Ursprünglich wollte sie selbst die Hauptrolle in ihrem ersten Film übernehmen. Doch neben der Regie und der Produktion sei das zu viel für sie gewesen, sagte Yangzom Brauen, 32, im Juli gegenüber der Zeitung «Sonntag». Bei «Who killed Johnny Depp?» konzentriert sich die Berner Schauspielerin mit tibetischen Wurzeln deshalb erstmals ganz auf die Arbeit im Hintergrund und lässt andere vor die Kameralinse treten. Wen, hat sie im Interview noch nicht verraten.

Das braucht sie nun auch nicht mehr. Die öffentliche Bekanntgabe übernahmen ihre Mitarbeiter gleich selbst - via Facebook. Max Loong, 32, und Carlos Leal, 43, haben auf ihren offiziellen Fanseiten mitgeteilt, dass sie eine Rolle in Brauens Komödie spielen. Letzterer hat zudem offenbart, dass ebenso Melanie Winiger, 33, mit von der Partie ist.

Alle drei Schauspieler leben - wie Brauen auch - in den USA, um dort beruflich Fuss zu fassen. Damit sind sie prädestiniert für den Film: «Who killed Johnny Depp?» handelt von Schweizern und Deutschen, die ihr Leben in Los Angeles zu meistern versuchen. Gemäss Brauen, die das Drehbuch mitgeschrieben hat, ist der Streifen auf das Schweizer Publikum zugeschnitten und «richtig lustig». 2013 soll er in die Kinos kommen.

Die Dreharbeiten in L.A. sind bereits in vollem Gange, wie die Facebook-Einträge der Schauspieler belegen. Und die Crew scheint grossen Spass zu haben: Leal präsentiert witzige Schnappschüsse vom Set - mit Winiger, Loong sowie Glamour-Model Jordan Carver. Und Loong schreibt von «aufregenden» Dreharbeiten - die mitunter bis morgens um 4 Uhr dauern.

Auch interessant