Die Schweizer Nati ist raus Unsere Promis trauern nach dem WM-Aus

Es ist vorbei. Der WM-Traum ist ausgeträumt und die Schweizer-Nati fährt wieder nach Hause. Unsere Promis zeigen sich bestürzt. Auf Instagram lassen Sie ihren Gefühlen freien Lauf.
Baschi nach der WM
© Instagram/Baschi

Unendlich traurig: Baschi kanns kaum fassen, dass die Schweiz nach Hause fährt.

Baschi, 31, Musiker und der vermeintlich grösste Fussballfan der Nation weint auf Instagram bittere Tränen. Er ist schwer enttäuscht, dass die Schweiz nun raus ist. «Tränen abwischen, zusammenstehen, weitergehen», schreibt er unter das Bild. Der Musiker hat auf Instagram dieses Jahr sogar seine eigenen GIF's. 

Auch Ex-Miss-Schweiz und Schlager-Sternchen Linda Fäh, 30, ist traurig und muss sich ein paar Tränchen abwischen.

 

...

Ein Beitrag geteilt von Linda Fäh (@linda_faeh_official) am

Melanie Winiger, 39, hingegen ist auch nach der 0:1 Schlappe gegen Schweden positiv. Sie gratuliert der Schweizer Nati auf Instagram für ihre Leistung an der WM in Russland:

Moderatorin und Model Michelle Hunziker, 41, hat gar eine Wette verloren. Mit ihrer schwedischen Moderationskollegin Filippa Lagerbäck, 44, hat Hunziker gewettet, dass sie bei einer Niederlage der Schweiz die schwedische Hymne singen muss - und umgekehrt. Nun musste leider Hunziker ran und löst ihre Wette lauthals ein. Danach braucht sie einen Schnaps:

Die sonst so scharfzüngige Gossipa findet für einmal nur nette Worte für die Schweizer Fussballer. Auf Instagram wendet sie sich direkt an die Schweizer Nati und schreibt ihnen: «You don't need to win to be a proud swiss». Die Nati muss nicht gewinnen, damit wir stolze Schweizer sind.

Das finden wir auch! Kopf hoch, liebe Schweizer Fussballspieler! Die nächste WM kommt schon bald.

Auch interessant