Edita Abdieski «‹X-Factor› passt besser zu mir als ‹DSDS›»

Die Bernerin Edita Abdieski brachte die «X-Factor»-Jury um Sarah Connor mit ihrem Auftritt zum Schmelzen. SI online verrät die Sängerin, dass es für sie bei «Deutschland sucht den Superstar» nicht gereicht hat und warum in ihrem Leben für die Liebe kein Platz ist.
Die Bernerin Edita Abdieski sagt von sich selbst: «Meine Umgangssprache ist manchmal etwas rauh.»
© Facebook Die Bernerin Edita Abdieski sagt von sich selbst: «Meine Umgangssprache ist manchmal etwas rauh.»

11. November 2010 aktuell: Das grosse Interview mit Siegerin Edita gibt's hier.

«Wo warst du die ganze Zeit?», fragt Jurorin Sarah Connor, 30, letzten Freitag nach dem Auftritt von Edita Abdieski, 25, bei der Casting-Show «X-Factor». «Ich hab auf euch gewartet», antwortet die Bernerin prompt. Und das meinte sie wörtlich, wie sie jetzt gegenüber SI online erzählt: «Eigentlich hasse ich ja Vorsingen und Castings.»

Auch Casting-Shows habe sie nie gemocht. Trotzdem zieht sie jetzt ins «Bootcamp» ein und singt Woche für Woche um einen Plattenvertrag. «Das ‹X-Factor›-Konzept gefällt mir. Hier war ich mir von Anfang an sicher, es passt einfach besser zu mir», weiss Edita. Bei «Deutschland sucht den Superstar» sei das nicht so gewesen. Auch dort versuchte sie ihr Glück, scheiterte aber bereits in den Vorcastings.

Die Vollblut-Musikerin scheint bei Connor und Co. Eindruck gemacht zu haben. Das hat Edita schon während des Singens gemerkt: «Ich war zwar total nervös, aber habe schnell gemerkt, dass es der Jury gefällt.» Kein Wunder: Die Bernerin hat eine Musical-Ausbildung, singt regelmässig mit Bands und lebt nur für die Musik. Deshalb sei sie auch nach Köln gezogen, erzählt sie, «dafür dass mir die Musik das liebste ist, war Bern einfach zu klein». Genau wie ihr Herz. «Für einen Freund bleibt im Moment schlicht kein Platz, für die Musik würde ich alles aufgeben und ich vermisse nichts.»

Die ersten Eindrücke aus dem «Bootcamp» sind ab Dienstag, 31. August 2010 bei «X-Factor» auf VOX zu sehen. Am 21. September 2010 beginnen die Live-Shows, in denen jeweils 3 Kandidaten aus 3 Camps gegeneinander antreten.

 

Auch interessant