1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Bachelorette Zaklina und Freund Bruno über Hochzeit und Kinder

Die Zukunftspläne der Ex-Bachelorette

Zaklina wünscht sich einen Hochzeitsantrag

Im Fernsehen fand sie ihr Glück nicht. Ex-Bachelorette Zaklina ist heute trotzdem in festen Händen. Nun spricht sie mit SI online über ihr Beziehungsglück mit Bruno.

Zaklina Djuricic war 2016 in der TV-Kuppelshow «Die Bachelorette» auf der Suche nach der grossen Liebe. Die Beziehung mit ihrem Auserwählten Michael Schmied, 29, begann verheissungsvoll, endete letztlich aber in einer Schlammschlacht. Sieben Monate nach der Trennung, verschenkte die 31-Jährige ihr Herz wieder. In der Silvesternacht 2017/2018 vergab sie ihr Herz an den Bauleiter Bruno Babler.

Traummann Bruno

Die gebürtige Serbin erinnert sich gerne an diesen für sie magischen Moment: «An diesem Silvesterabend war es Liebe auf den ersten Blick. Es ging zwar alles schnell, aber wir waren uns sicher, dass wir füreinander geschaffen sind.» Heute kann sie ihr Glück kaum in Worte fassen: «Ich hätte nie im Leben gedacht, dass es möglich sein wird, einen solch tollen und passenden Mann zu treffen.» Weiter fügt Zaklina an: «Bruno und ich sind unfassbar glücklich. Bei uns kann man wirklich sagen, dass sich zwei gefunden haben.»

Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, Bruno einen Heiratsantrag zu machen.

An einem Eigenheim ist das Paar schon länger dran. Die beiden renovieren seit über einem Jahr eine Zürcher Stadtwohnung. Der Einzugstermin sei bereits einige Monate in Verzug. Grund dafür sei die aufwendige Bürokratie und die vielen Bewilligungen, welche notwendig seien.

Die Vorfreude ist zwar gross, doch sie nehmen es locker: «Wir wohnen schon länger zusammen in einer Wohnung. Diese ist zwar etwas kleiner, aber wir haben es uns gemütlich gemacht.» Auch Zaklinas 10-jähriger Sohn Leandro, der drei Wochenenden im Monat bei seiner Mutter verbringt, hat sein eigenes Reich. Das soll auch in Zukunft so bleiben. «Bruno und Leandro verstehen sich prächtig. Wir unternehmen viel gemeinsam», verrät sie stolz.

Hochzeitsglocken und Kinderwunsch

Zaklina ist froh, dass aktuell alles so gut passt und es bei ihr privat super läuft. Genau deshalb ist die Hochzeit häufiger Thema im Hause Djuricic-Babler. «Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, Bruno einen Heiratsantrag zu machen. Doch mehr als ein Gedanke war es nicht, denn dabei bin ich altmodisch. Ein Antrag ist Männersache!», verrät die KV-Angestellte und lacht. Und dennoch hat sie genaue Vorstellungen: Es soll ein intimer Moment nur zu zweit sein, die Location spielt keine grosse Rolle, solange es romantisch ist.

Als Krönung ihrer Liebe ein Baby? Sieht ganz danach aus: «Nachwuchs bei Bruno und mir ist ein präsentes Thema», verrät Zaklina. Doch die beiden möchten nichts überstürzen. «Wir sprechen zwar oft über Nachwuchs, doch wir warten noch auf den richtigen Zeitpunkt.»

Von Toni Rajic am 23. März 2019