Roger Federer Zeig her deine Zwillinge!

Läck, sind die gross geworden! Neun Monate lang scheute Roger Federer mit seinen Zwillingen die Öffentlichkeit - nun hat das Versteckspiel ein Ende. Auf Key Biscayne trafen sich der Tennisstar und seine Frau Mirka mit ihrer guten Freundin Elin Nordegren - um sie abzulenken, während ihr untreuer Ehemann Tiger Woods auf dem Golfplatz sein Comeback gab. Beim Treffen mit dabei: Die schnuckeligen Kinder beider Paare.

Das monatelange Warten hat sich gelohnt: Roger Federer, 28, und seine Frau Mirka, 32, zeigten sich auf Key Biscayne erstmals mit ihren Zwillingen Charlene Riva und Myla Rose in der Öffentlichkeit. Sie trafen sich mit Tiger Woods' Ehefrau Elin Nordegren, 30, und deren Söhnchen Charlie, 14 Monate, zum Oster-Lunch.

Während Mirka sich von Elin Baby-Tipps geben liess, spielte Federer liebevoll mit dem kleinen Charlie, der gerade Laufen lernt. Seine eigenen Töchter sind noch nicht ganz so weit - machen aber deutliche Fortschritte: Als Mirka einen Schluck Wasser aus ihrem Becher trinken wollte, griff eines der Zwillingsmädchen danach. Trinken wie die Grossen ist halt interessanter als am Fläschchen nuckeln.

Ob sich Elin beim glücklichen Schweizer Traumpaar auch ein paar Tipps zur Rettung ihrer Ehe holte? Federer würde sich wohl über eine Versöhnung zwischen ihr und seinem guten Freund Tiger freuen: «Tiger braucht Ruhe. Er wird bald zurückkehren als der wundervolle Golfer, den wir kennen», sagte er nach Bekanntwerden des Untreue-Skandals.

Sein sportliches Comeback gab Tiger Woods am Wochenende beim Training - während Elin sich mit Federers traf. Ob er auch als Familienvater eine zweite Chance kriegt, ist noch nicht klar. Immerhin: Beim Treffen auf Key Biscayne sah man seine Elin zum ersten Mal seit Monaten wieder herzlich lachen.

Auch interessant