15'000 Gläser Champagner, 4000 Meter Kabel und 164 Filme Das Zurich Film Festival in Zahlen

Ab Donnerstag findet für zwei Wochen das Zurich Film Festival in der Limmatstadt statt. Wie viele Zuschauer strömen eigentlich in die Kinovorstellungen? Wie schwer ist das «Goldene Auge»? Und wie viel Champagner wird während dieser Zeit konsumiert? Wir haben die spannendsten Fakten rund ums ZFF.

BESUCHER:
Im Jahr 2005 strömten 8000 Menschen ans Zurich Film Festival. Seither ist die Besucherzahl jedes Jahr angestiegen. 2014 konnte der Event knapp 10 mal so viele Zuschauer verzeichnen - 79'000 besuchten das ZFF im vergangenen Jahr.

EVENTMATERIAL:
Wie viel Material wird eigentlich benötigt, um den Event durchzuführen? Es sind 40'000 Kilogramm.

CHAMPAGNER:
Die Stars, Sternchen und Besucher des Zurich Film Festivals sind durstig. Während der zwei Wochen tringen die Gäste 15'670 Gläser Champagner.

ARBEITSZEIT:
Ein bisschen Champagner ausschenken und Filme schauen? Mitnichten. Wer sich am ZFF als Volontär meldet, muss fleissig mitanpacken. Insgesamt leisten die Helfer 7200 Stunden freiwillige Arbeit. Darunter fallen die Mitarbeit in den Kinos, in den Tickethäuschen, im Festivalzelt oder bei anderen Festival-Events. Entlöhnt werden die Volontäre mit einem Festival-Pass.

Zurich Film Festival Stars Programm Zahlen und Fakten
© via zff.com

In den Tickethäuschen, in den Kinos oder im Festivalzelt, um den Gästen Champagner einzuschenken - die freiwilligen Helfer leisten insgesamt 7200 Arbeitsstunden.

FAHRER UND AUTOS:
Ebenfalls fleissig unterwegs sind die Fahrer, die die Organisatoren und Stargäste von A nach B bringen. Insgesamt absolvieren sie 4500 Fahrerstunden in 19 Audi-Limousinen.

KABEL:
4000 Meter Kabel werden am Zurich Film Festival verlegt.

GRÜNER TEPPICH:
Der Grüne Teppich ist den Schauspielern, Regisseuren, Ehrengästen, der Jury und den Prominenten vorbehalten. Zuschauer, Fans und Journalisten haben darauf nichts zu suchen. Doch wie gross ist diese verbotene Zone eigentlich? Insgesamt hat der Grüne Teppich eine Fläche von 2030 Quadratmeter.

ZFF Eröffnungsfeier 2014: Nadja Schildknecht
© David Biedert

Den Grünen Teppich dürfen nur Stars, geladene Gäste oder die ZFF-Organisatorin Nadja Schildknecht betreten.

AUGENKLEBER:
Ihnen sind die ZFF-Augenkleber in Zürich noch nicht aufgefallen? Dann sind Sie womöglich mit geschlossenen Augen unterwegs oder haben den Blick stets gen Boden gerichtet. Denn in der Limmatstadt kleben zurzeit 1370 dieser Augen.

HOTELÜBERNACHTUNGEN:
Das Festival kurbelt den Tourismus der Stadt an. 1300 Hotelübernachtungen konnte Zürich während des Events im vergangenen Jahr verbuchen.

JOURNALISTEN:
Noch vor zehn Jahren standen Medien und Branche dem Vorhaben von Karl Spoerri, 42, und Nadja Schildknecht, 42, skeptisch gegenüber. Mittlerweile konnte sich das ZFF jedoch etablieren. 2014 liessen sich 587 Journalisten für das zweiwöchige Festival akkreditieren.

VORSTELLUNGEN UND FILME:
Auch im Bereich Vorstellungen und Filme konnte der Event in den vergangenen Jahren zulegen. Heute werden 164 verschiedene Filme in 371 Vorstellungen gezeigt.

PREIS:
Wer das «Goldene Auge» entgegennehmen darf, braucht ganz schön Muskeln. Für Kiefer Sutherland, der dieses Jahr mit dem Preis geehrt wird, jedoch kein Problem - immerhin hat er in unzähligen Hollywood-Action-Streifen mitgewirkt und hat die nötige Muskelkraft, um das 3.8 Kilogramm schwere Auge in die Höhe zu stemmen.

Kiefer Sutherland als Jack Bauer
© Dukas

Kiefer Sutherland erhält am Zurich Film Festival den «Golden Eye Award».
 

Im Dossier: Weitere Artikel zum Zurich Film Festival

Auch interessant