Miss Schweiz Schweizer Fernsehen steigt aus!

Jetzt ist es definitiv: Die Miss-Schweiz-Wahl findet künftig nicht mehr im Schweizer Fernsehen statt.
SRF hat entschieden: Alina Buchschacher ist die letzte Miss Schweiz, die am Schweizer Fernsehen gekürt wurde.
© SRF/RSI SRF hat entschieden: Alina Buchschacher ist die letzte Miss Schweiz, die am Schweizer Fernsehen gekürt wurde.

[reference:nid=69459;] Die Quoten sanken, die Kritik stieg, jetzt hat das Schweizer Fernsehen die Konsequenzen gezogen. Künftig wird die Miss-Schweiz-Wahl nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt. Bereits am Montag nach der Show zogen sich die Verantwortlichen der SRG zurück, um das weitere Vorgehen zu besprechen. «Ob die Miss-Schweiz-Wahl nächstes Jahr übertragen wird, ist noch offen», hiess es da.

Jetzt haben RTS, RSI und SRF gemeinsam entschieden, «künftig auf die Ausstrahlung der Miss-Schweiz-Wahl zu verzichten. Die Unternehmenseinheiten der SRG SSR sehen das Bedürfnis einer weiteren Übertragung der Miss-Schweiz-Wahl nicht gegeben», schreibt das Schweizer Fernsehen in einer Medienmitteilung. Und weiter: «Der negative Trend bei den Einschaltquoten sowie eine sinkende Akzeptanz des Publikums haben die Verantwortlichen in ihrer Überzeugung bestärkt, dass der Zenit der Miss-Schweiz-Wahl überschritten ist und daher auf eine weitere Übertragung verzichtet werden kann.»

Die Miss-Schweiz-Organisation trägt's mit Fassung, informiert SI online wie folgt: «Wir bedauern diesen Entscheid und danken der SRG SSR für die langjährige Zusammenarbeit. Wir werden jetzt alle Optionen für die Austragung der Miss-Schweiz-Wahl 2012 prüfen und dann über das Datum, den Austragungsort sowie den Verlauf der Verhandlungen mit Privatsendern informieren.»

Auch interessant