«Popstars» Schweizer Opernsängerin singt für D!

Zum neunten Mal sucht die «Popstars»- Jury um Detlef D! Soost junge Gesangstalente. Unter den Bewerberinnen ist auch die Schweizerin Isabelle. Warum die Operngesangstudentin um einen Platz in der Girlband buhlt und wie die perfekte Kandidatin von D! aussieht, verrät Ihnen SI online.

«Popstars» geht in die nächste Runde: Die Jury um Detlef D! Soost, Thomas Stein und Marta Jandová sucht eine Girlband, die in die Fussstapfen der No Angels, Monrose und Queesberry tritt. Unter den Bewerberinnen ist auch die Schweizerin Isabelle: Die stimmgewaltige 23-Jährige studiert Operngesang, allerdings lässt Popmusik ihr Herz höher schlagen. «Mir ist klar geworden, dass ich das was ich liebe auch leben muss. Deshalb bewarb ich mich bei ‹Popstars›.», sagt die 1.82m-grosse Blondine.

Hat sie damit Chancen auf einen Platz in der Gruppe? Chef-Juror Detlef D! Soost charakterisiert die perfekte Kandidatin: Sie sollte ein nicht unangenehmes Selbstbewusstsein ausstrahlen, gut singen können und eine eigene Stimmfarbe besitzen.» Um diesen Ansprüchen zu genügen, trägt Isabelle einen besonderen Glücksbringer bei sich: Eine Herzkette von ihrem Freund.

Die neunte Staffel «Popstars» beginnt am 19. August um 20.15 Uhr auf ProSieben und wird wöchentlich zur gleichen Sendezeit ausgestrahlt.

Auch interessant