«Der Bachelor» Schweizerin Mona verdreht Jan den Kopf

Auch in der dritten Folge von «Der Bachelor» kann Mona Stöckli zünftig punkten und eine Rose einheimsen. Die Schweizer Fitnesstrainerin hats dem deutschen Junggesellen angetan, wie er selbst gesteht.

Es ist ein einziger Hennenkampf in der RTL-Kuppelsendung «Der Bachelor». Jede Kandidatin gackert über jede. Jede versucht, «Hahn» Jan Kralitschka, 36, für sich zu gewinnen. Eine jedoch gibt sich typisch schweizerisch neutral: Mona Stöckli aus Luzern. Noch nie hat sich die 30-Jährige gross das Maul über ihre Konkurrenz zerrissen. Und genau das scheint den TV-Junggesellen zu beeindrucken. Bereits zu Beginn der Staffel wurde deutlich, dass Mona Jan mit ihrer Art verzauberte. In der Zwischenzeit konnte sie weitere wertvolle Punkte gewinnen.

In der dritten Folge vom Mittwochabend darf Mona mit Jan und drei weiteren Kandidatinnen einen romantischen Tag in der Savanne Südafrikas verbringen. Und für einmal wird der Bachelor kurzzeitig zur Nebensache: Die Frauen haben nur Augen für die Löwenbabys, die sie in einer Aufzucht-Station besuchen. Mona ist gar so entzückt, dass sie mit Tränen kämpft. Beim anschliessenden Zweiergspräch gehts gefühlvoll weiter: Die beiden tauschen sich über verflossene Beziehungen aus, über Trennungsschmerz und formulieren ihre Wünsche an eine neue Partnerschaft. Es knistert spürbar zwischen den zwei. Jan zeigt denn auch begeistert von seiner Verehrerin: «Wenn ich mit Mona spreche, bin ich unglaublich natürlich. Ich hab keine Probleme, alles zu sagen, was sie mich fragen würde. Und ich glaube, deswegen gebe ich auch von mir ein bisschen mehr preis als bei den anderen Frauen.»

Die Rosenübergabe wird zur reinen Formsache, Mona schaffts locker in die nächste Runde. Dennoch bleibt die Schweizerin bescheiden. Sie sei sich überhaupt nicht siegessicher, betont sie. «Einerseits sag ich, das Gespräch war supertoll, es war wieder sehr vertraut - doch, der lässt mich noch 'ne Rune weiter. Und andererseits denk ich mir, Mädel sei dir da nicht so sicher!»

Noch mit neun Kandidatinnen muss sich Mona Stöckli den Bachelor teilen. In der nächsten Sendung scheint es endlich zum ersten Kuss zwischen ihr und Jan zu kommen, wie die Vorschau andeutet. Zudem eskaliert der Zickenkrieg zwischen den Damen. Obs die Luzernerin ein weiteres Mal schafft, sich da rauszuhalten?

«Der Bachelor» läuft jeweils mittwochs um 21.15 Uhr auf RTL.

Alle Artikel zur Kuppelsendung «Der Bachelor» gibts im Dossier von SI online.

 

Auch interessant