Grächen VS: Familienfreundlich! Skiferien bei Clown Timo und Sisu

Winterferien in Grächen? Die Kinder haben ihren Spass. Die Eltern auch. Und das Budget wird geschont. Fantasievogel Sisu weist den Weg.
Skiferien bei Clown Timo und Sisu
Skiferien bei Clown Timo und Sisu

Erstaunlich, was sich in Grächen (mit Blick auf Matterhorn, Weiss­horn und Bietschhorn) tut. Die kleine Wintersportstation hat ein klares Profil: familienfreundlich! Um die jüngsten Gäste und ihre Eltern glücklich zu machen, spannen im Dorf alle zusammen. «Grächen – ein Märchen» wirbt Berno Stoffel, CEO der Unternehmung Grächen und Milestone-Gewinner. «Wir wollen die führende Familiendestination der Schweiz werden.»

Timo & Sisu! In Grächen haben die Kids zwei treue Begleiter. Clown Timo, gelernter Gesundheitsclown und Comedy-Schauspieler, und Sisu, ein Fantasievogel mit mächtigem Schnabel. Diebeiden tauchen immer wieder auf: Sie sorgen für Lacher bei der ersten Skischul-Stunde. Sie organisieren die Wildwest-Party mit viel Chili con Carne, gekocht auf offenem Feuer. Sie bitten ins MäcSisu-Bergrestaurant zum Pizza­backen und zur Fackelabfahrt. Und sie lassen das Fondue in den Kabinen der guten, alten Hannigalpbahn köcheln. Anfänger freuen sich über ein 4000 m2 grosses Trainingsgelände mit Schnee­karussell und «Zauberteppich», Teen­ager steigen in die Snowtube-Anlage.

Der Preis ist heiss! Schön für die Eltern: Grächen, sonnenüberflutet und schneesicher, ist nicht teuer. Auf die 40 Kilometer Piste (mit Dorfabfahrt) gehts mit attraktiven Familienpauschalen. Im kinderfreundlichen, geschickt umgebauten Dreisternehotel Desirée kostet eine Woche Skiferien für zwei Erwachsene und zwei Kinder (Zimmer mit Verbindungstüre) ab 3560 Franken. Inbegriffen: 7 Übernachtungen, 7 Nachtessen, 6-Tages-Skipass für alle, 7 halbe Tage Skischule für die beiden Kinder!



Auch interessant